Das Beste im Web - Gewinner beim Südwestfalenaward 2016 gekürt

Anzeige
Das Foto zeigt die Gewinner des Südwestfalen-Awards. (Foto: SIHK)
  Hagen: SIHK |

Dass Südwestfalen mehr ist als grüne Natur oder mittelständische Industrie, zeigte sich bei der Preisverleihung des Südwestfalenawards am 28. Oktober in Hagen. Bereits zum 17. Mal wurden die besten Internetseiten der Region von den drei südwestfälischen IHKs in Arnsberg, Hagen und Siegen im Rahmen einer feierlichen Gala ausgezeichnet.

Aus mehr als 130 Bewerbungen hat die Jury Preisträger in verschiedenen Kategorien ermittelt. „Seit dem Jahr 2000 wurden bereits über 2.800 Webseiten für den Award eingereicht“ so SIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. h.c. Hans-Peter Rapp-Frick. „Das zeigt, die große Bedeutung der Digitalisierung für Südwestfalen.“
Wer erreicht seine Zielgruppe am besten und wer erzeugt Mehrwert auf seiner Internetseite? Kurzum, wer ist im Internet für seine Kunden da?

Am meisten überzeugte die Jury in der Kategorie „Kunde“ die Webseite des Wittener Unternehmens Vinos Lagartho (www.vinos-lagartho.de), die von der Schwelmer Agentur Bruchmann Media e.K. erstellt wurde. Vom Hintergrund des Winzers aus Leidenschaft über ausführliche Produktinformationen bis zum Online-Shop erwartet die Kunden hier ein stimmiges Angebot.

Kategorie Social Media


Erstmals wurde in diesem Jahr ein Award in der Kategorie „Social Media“ vergeben. Hans-Peter Rapp-Frick übereichte dem Hagener Motivationstrainer Biyon Kattilathu die Trophäe und betonte dabei die Bedeutung sozialer Medien für die Unternehmen: „Insbesondere bei jüngeren Zielgruppe sind Facebook & Co. inzwischen unverzichtbar geworden. Und da auch immer mehr ältere Menschen in sozialen Medien aktiv sind, sollte sich eigentlich jedes Unternehmen über die Chancen, aber auch die damit verbundenen Herausforderungen sozialer Medien Gedanken machen.“

Sonder-Award


Den Sonderaward der Südwestfalen Agentur überreichte deren Geschäftsführer Hubertus Winterberg an den Arnsberger „Hofladen Sauerland“. In seiner Laudatio wies Winterbeg auf die große Bedeutung regionaler Produkte und deren Direktvermarktung für die Region Südwestfalen hin und hofft, dass sich viele weitere derartige Projekte etablieren.

Technik-Award


Den Technik-Award erhielt Siegener Agentur PSV Marketing GmbH für den Internetauftritt der Hagener Firma Dräser MSI (www.draeger-msi.de). Neben der konsequenten Zweisprachigkeit des international tätigen Unternehmens überzeugte die Jury die saubere technische Implementierung von Animationen und Sonderfunktionen, wie einer Händlersuche oder einem interaktiven Haus.

Non-Profit-Award


Der Hagener Künstler Hartmut Gloger überreichte anschließend den „Non Profit”-Award an Altenhoff Webdesign aus Eslohe für die Erstellung der Website des von einem Verein getragenen Museums Eslohe. Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Informationsfülle und der professionellen Gestaltung der Webseite (www.museum-eslohe.de). Ein besonderes Highlight stelle der 360-Grad-Rundgang durch die Räumlichkeiten des Museums dar. Im Bereich Design gewann das Burbacher Unternehmen Buhl-Paperform GmbH mit seinem Internetauftritt (www.buhl-paperform.de). Der Hersteller von Papp-Verpackungen schaffte es, die Jury dank starker optischer Website-Gestaltung für das Thema Verpackungsmaterial zu begeistern.

Sonderpreis der Jury


Zum Abschluss der Veranstaltung gab es dann noch eine Überraschung. Erstmals in der Geschichte des Südwestfalenawards wurde ein Sonderpreis der Jury verliehen. Dies begründete das Jurymitglied Annette Eschment: „Dafür, dass Sie es geschafft haben, vier verschiedene Kunden-Websites zu einer Nominierung bei Südwestfalenaward 2016 zu verhelfen, zeichnet die Jury die MYBOOM Internet GmbH aus Brilon mit dem Sonderaward „Agentur“ aus.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.