Mit einem Trick zur Zaubershow

Anzeige
Hagen: Hagen |

Fliegende Klassenzimmer sind out! Wir suchen echte Zauberschüler. Sie müssen ja nicht gleich Eisenbahnschienen verbiegen wie die beiden Meister-Magier Andreas und Chris Ehrlich, die am 20. Januar für zwei Shows nach Hagen kommen.



Für die Nachmittagsvorstellung des aktuellen Programms „Magie – Träume erleben“ verlosen wir Freikarten: Drei komplette Schulklassen mit jeweils vier erwachsenen Begleitern können live dabei sein, wenn die Ehrlich Brothers ihr Publikum mit einer Illusion nach der anderen verblüffen. Eltern, die die Show ebenfalls besuchen möchten, können – solange der Vorrat reicht – vergünstigte Eintrittskarten erwerben.
Wie aber kommen die jungen Harry Potters und Hermine Grangers nun an die Freikarten? Natürlich mit einem Trick! Egal ob mit Karten oder Kaninchen, Würfeln oder Wachsblumensträußen, zaubert einfach drauf los: Zersägt die Klassenlehrerin oder lasst den Herrn Direktor verschwinden. Magische Formel murmeln, fertig!
Bitte lasst aber unbedingt eine Kamera mitlaufen oder filmt die Aktion mit dem Smartphone. Denn ohne „Beweisvideo“ geht es nicht.
Die Brüder Chris und Andreas Ehrlich treten am Mittwoch, 20. Januar, gleich zweimal in der Stadthalle auf. Neben dem Termin um 19 Uhr haben die Magier für 15 Uhr eine weitere Vorstellung angekündigt. Damit tragen sie dem Wunsch vieler junger Fans Rechnung.
Die Mitglieder des Magischen Zirkels verbiegen nicht nur Stahl zu Herzen, sondern fahren auch mit einem Motorrad aus einem überdimensionalen iPad und lassen aus einem Obstkern ein Orangenbäumchen wachsen. Selbstverständlich in irrwitziger Geschwindigkeit, denn sonst wären sie ja Gärtner und keine gefeierten Illusionskünstler.
Karten und weitere Infos auf www.stadthalle-hagen.de.

MITMACHEN

Die Filme mit den aufgezeichneten Zauberkunststücken müssen eines der gängigen Video-Formate (zum Beispiel mpeg) besitzen. Die Datenmenge darf 20 MB nicht übersteigen. Die Filme sollten nicht länger als zwei Minuten sein.
Schickt die Dateien mit dem Betreff „Klassenzauber“ an die E-Mail-Adresse redaktion@stadtanzeiger-hagen.de. Einsendeschluss ist der kommende Freitag, 15. Januar. Eine Jury schaut sich alle Beiträge an und kürt drei Sieger. Also: keine Zeit vergeuden und gleich ran ans Trick-Training!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.