Dezernentenwahl: Margarita Kaufmann kommt

Anzeige
Hagen: Hagen | Die Bezirksregierung Arnsberg teilt mit:
"Im Rechtsstreit um die Wahl der neuen Beigeordneten der Stadt Hagen haben die Bezirksregierung Arnsberg und die Stadt Hagen am 30. April 2014 einen Vergleich geschlossen.

Der Vergleich sieht vor, dass die Bewerberin die volle Amtszeit einer kommunalen Wahlbeamtin von acht Jahren erfüllt und somit der Stadt Hagen über die Regelaltersgrenze hinaus zur Verfügung steht.
Mit diesem jetzt getroffenen Vergleich konnten langwierige und kostenintensive Gerichtsverfahren über mehrere Instanzen vermieden werden.

Es ist sichergestellt, dass nach derzeitigem Ermessen vor Ablauf der regulären Amtszeit keine nochmalige Neubesetzung der Beigeordnetenstelle erfolgen muss. Für die Bezirksregierung Arnsberg ist dies insbesondere vor dem Hintergrund der äußerst angespannten Haushaltslage der Stadt Hagen von entscheidender Bedeutung."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.