Mülldeponie oder sauberer Marktplatz in Hagen/Emst

Anzeige
Überfüllte Papier- und Flaschencontainer sowie gedankenlos abgelegter Müll auf dem Emster Marktplatz
Hagen: Marktplatz Emst | Bericht: -urafoto-
Ein schlechtes Bild gibt z. Zt. der Hagener Marktplatz im Stadtteil Emst ab. Nicht eingeworfener Papiermüll sowie Glasflaschen liegen verstreut, stehen auf den bereitgestellten Containern der Hagener HEB oder es liegen großflächig Glasscherben auf dem Boden. Stellt sich die Frage: Wie ist das Problem in den Griff zu bekommen.
Beteiligt sind zum einen, die für die Hagener Entsorgung zuständige HEB und zum anderen meist Anrainer des Stadtteils.
Beigefügte Fotos und ein Video-Clip zeigen das Ausmaß des Mülls auf dem Marktplatz.

Auf gar keinen Fall sollten Flaschen auf den Containern abgestellt werden. Zur Not, besser die Entsorgung an einem anderen Tag ausführen und nicht alles unbedarft abstellen. Es sollten sich Anrainer und Ortsteilfremde, die vor allem wild Entsorgen, hinterfragen ob dieser Weg der Richtige ist.
Die Entleerungszyklen seitens der HEB müssten, speziell auf dem Marktplatz von Hagen/Emst, besser überprüft werden.
Flaschen und Papier der Anrainer haben nichts ausserhalb der Container zu suchen. Glasscherben von zerbrochenen Glasflaschen sind zusätzlich Gefahren für Erwachsene und spielende Kinder.
Zudem entsorgen immer mehr Personen anderen Müll, der nicht auf solchen Plätzen gehört. Elektroschrott - Holzgegenstände und sogar Kühlschränke und Lampen wurden bereits dort gesichtet. Für Ungeziefer eine gute Adresse zur Vermehrung.
Auf Anfrage an die HEB, wurde eine bessere Prüfung für schnellere Entleerung der Container zugesichert, mit der Bemerkung in Zukunft mehr Mülldedektive vor Ort zu installieren. Bei Abstellung anderer Gegenstände auf diesen Plätzen, kommt es zur Strafanzeige. Es droht ein kräftiges Bußgeld.

2 2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2 2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
101
Stephanie Jung aus Hagen | 11.01.2016 | 20:46  
6
Markus Effenberger aus Hagen | 04.03.2016 | 14:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.