Stadtfest Hohenlimburg 2017: Drei Tage, drei Bühnen und ein Programm für die ganze Familie

Anzeige
"Ring" spielt am Samstag. Foto: Band
 
Die Band "Küppers, Beck´s und Brinkhoff´s" will für einen musikalischen Höhepunkt beim Stadtfest Hohenlimburg sorgen. (Foto: Privat)

Von Freitag, 30. Juni, bis Sonntag, 2. Juli, lockt das Hohenlimburger Stadtfest wieder viele Menschen in den Stadtteil an der Lenne. Das zurecht, denn auch in diesem Jahr gibt es neben den bekannten Festlichkeiten wieder ein umfangreiches Programm auf insgesamt drei Bühnen. Mit den Bands "Küppers, Beck´s und Brinkhoff´s", "The Oak Yard" und "Second Hand" rocken am Wochenende drei hochkarätige Bands die Aker Transporte-Bühne.

Eröffnet wird das Fest offiziell mit einem Fassanstich am Freitag, 30. Juni, um 18 Uhr am großen Bierwagen der Brinkhoff´s Brauerei durch den Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss, Oberbürgermeister Erik O. Schulz, dem Verband für Sport, der Hohenlimburger Werbegeminschaft und den Marktanrainern. Das Ganze wird von Detlef "Mambo" Berger moderiert.
Ab 20 Uhr rockt dann die Band "Second Hand" die Aker-Transporte Bühne. Mit Coverversionen von Hits aus den 80er, 90er oder aktuellen Chart-Hits sorgen die Musiker gut vier Stunden für Partystimmung.
Samstag gibt es zwischen 14 und 17 Uhr ein buntes Programm, moderiert von Detlef "Mambo" Berger. Unter anderem verwandelt sich die Aker-Transporte Bühne in einen Frisörsalon. Dort heißt es dann "Schneiden für den guten Zweck", denn der VfS sammelt mit dieser Aktion Geld für den Förderverein Richard Römer Lennebad. Freunde des Schachspiels haben in dieser Zeit die Chance an einem Blitzschachturnier teilzunehmen, welches der SV Turm Hohenlimburg ausrichtet.
Ab 17 Uhr beeindruckt der Kinderzirkus RatzFatz mit seinen Showeinlagen das Stadtfestpublikum.
"The Oak Yard", eine Anfang 2015 gegründete Band, spielt eine Mischung aus Folk und Punk. Zu hören gibt es sie zwischen 18 und 19 Uhr, zeitweise sogar rein akustisch.
Ein sehr breites musikalisches Spektrum bietet abends die Hagener Band "Küppers, Beck´s und Brinkhoff´s" von 20 bis 24 Uhr. Dass diese Band zu den großen im Bereich des Coverrocks gehört, stellen die drei Musiker Dirk Schmidt, Carsten Wroblewski und Dirk Mankel schon seit 1989 unter Beweis.
Der Sonntag startet um 11 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst auf der Aker Transporte-Bühne mit Pastor Marian Wieczorek und Pfarrer Jörg Hörster. Das Thema lautet: "Vom Verlieren und Finden".
Ab 11.50 Uhr treten der Liederkranz / Chorgemeinschaft Elsey Nahmer und von 13.30 bis 14.30 Uhr das Akordeon-Orchester Hohenlimburg auf. Im Anschluss sorgt die kleine Tanzgarde des ETV für Bewegung auf der Bühne.
Eine Posingkür der Vize-Europameisterin im Bodybuilding können die Stadtfestbesucher ab 16 Uhr bestaunen. Danach findet gegen 16.15 Uhr die Ziehung der Stadtfestlose mit Detlef "Mambo" Berger statt, welcher im Anschluss für einen musikalischen Ausklang des Festes sorgt.
Neben dem Programm auf der Hauptbühne sorgen auch auf den anderen beiden Bühnen viele musikalische Acts, wie "Halber Liter and Friends", "Tibiton" oder "Substitues" für gute Laune. Hauptact auf der Bühne am Brucker Platz ist die Band "Ring", welche am Samstagabend von 22 bis 24 Uhr auftreten wird.
Heiß wird es Samstagnacht auf der Bühne an der reformierten Kirche. Dort sorgt eine Feuershow des Zirkus Quamboni um 22 Uhr für Staunen.
Für Kinderspaß sorgen ein Kinderkarussell, ein Trampolin und Riesenwasserbälle am Sandstrand. Essen und Trinken gibt es an vielen tollen Ständen und vor dem Rathaus begeistert ein Autosalon. Apropos Auto. Während des Stadtfestes stehen der Parkplatz der Firma Bilstein, Im Weinhof, und der ehemalige Hoeschparkplatz in der Langenkampstraße zur Verfügung.
Weitere Informationen zum Stadtfest und das komplette Programm gibt es im Internet auf werbegemeinschaft-hohenlimburg.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.