Nachtwächter: Hört, ihr Leute

Anzeige
Nachtwächter Paul führt die Besucher durch die nächtlichen Straßen der Seestadt. Foto: Pieper

Wenn die Nacht über Haltern fällt und die Gassen dunkel werden, betten sich die Bürger zur Ruhe. Nur der Nachtwächter zog einst umher und sorgte für ihre Sicherheit. Heutzutage greift nur noch Paul Schrör zu Mantel und Hellebarde - und ein Gang mit ihm ist alles andere als zum Einschlafen.

Wer kommt denn da durch die Dunkelheit, ganz in Schwarz, mit Hellebarde und Laterne? Als die Gestalt näherkommt, ist das freundlich lächelnde Gesicht mit seinem silbernen Bart für jeden Halterner sofort zu erkennen. Paul Schrör hat als Lehrer ganze Schülergenerationen unterrichtet und ist vor allem in seiner Funktion als Sythener Kiepenkerl wohlbekannt. Nun hat er die westfälische Wandertracht gegen ein eher düsteres Outfit getauscht, aber sein geballtes Bündel an Wissen und Geschichten würde eh in keine Kiepe passen.

"Hört ihr Leute, und lasst Euch sagen, die Kirchturmuhr hat sieben geschlagen" lässt Nachtwächter Paul laut vernehmen und eröffnet so eine ganz besondere Führung durch die Seestadt. In der Figur des Wächters hat er eine ideale Rolle gefunden, um Besucher auf seinem Rundgang mitzunehmen. Der einsame Amtsträger, der nachts vor Feuer, Unheil und Verbrechen warnte und die Zeit ansagte, kannte sein Revier nämlich wie seine Westentasche - genau wie Paul Schrör.

So entführte er seine Begleiter in vergangene Zeiten und durch ehemalige Sperrbezirke wie etwa den Disselhof. Hier war einst wegen der Pest keinem normalen Bürger der Durchgang verwehrt, so dass sich die namensgebenden Disteln ausbreiten konnten. An historischen Gebäuden vorbei und quer durch die Innenstadt zieht sich die Prozession,entlang eines Bandes von Sagen und Geschichten. So erfahren die Teilnehmer vom Lohmännken, das vielleicht immer noch sein Unwesen treibt, oder von den Geisterstimmen am Siebenteufelsturm.

Natürlich werden solche Dönekens mit dem typischen Humor erzählt, aber wer sich für historische Details interessiert, ist bei Nachtwächter Paul ebenfalls an der richtigen Adresse. Bei der launigen Führung vergeht die Zeit wie im Nu, und schon bald muss er weiterziehen, der wortgewandte Wächter. Bis zur nächsten Führung - und die kommt bestimmt. Denn der Sagenschatz der Seestadt will auch weiterhin gut behütet sein.

Wer sich für die Führung interessiert, erfährt die Termine bei der Tourist-Information im Alten Rathaus oder unter den Telefonnummern 02364 933-365 oder-366.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.