Tosender Applaus bei Gala-Abend in der Löchterschule

Anzeige
Ein Augen- und Ohrenschmaus der ganz besonderen Art war die Benefiz-Veranstaltung zugunsten eines neuen Busses am Samstagabend in der Löchterschule.

Die Förderschule in Gelsenkirchen-Hassel hatte zu einem kurzweiligen Abend mit buntem Programm und vielen Überraschungen geladen. Unter der Leitung und Moderation von Lehrerin Barbara Bücker-Ruttert gab es zunächst einen kurzen Videovortrag einiger Schüler. Humorvoll und doch eindringlich erklärten sie mit ihrem Filmbeitrag das Anliegen der Veranstaltung: Die Schule braucht zum Transport der Schüler einen neuen Bus und bittet um Spenden.

Danach stand ein bunter Reigen verschiedenster Aufführungen auf dem Programm: Antje Clara Bücker sang passend zum Anlass Schul-Lieder aus verschiedenen Kontinenten und begleitete sich dabei selbst zur Gitarre. Danach zog das Duo „Stachelbissig“ alias Brigitte Vollhase und Ralf Rieder das Publikum mit professionellen Kabarett-Darbietungen in ihren Bann. Mit zum Teil beißendem Witz und mutiger Selbstironie sorgten sie für herzhafte Lacher und viel Beifall unter den rund 100 Zuschauern.

Mit Dennis El Issa betrat der jüngste Künstler des Abends die Bühne. Mit seinen Interpretationen bekannter Fußball-Lieder, die er gekonnt, textsicher und mit viel Enthusiasmus vortrug, gelang es ihm schon nach den ersten Takten seine Zuhörer mit zu reißen und zum Mitsingen zu bewegen.

Beschwingt ging es nach der Pause weiter mit einer Gesangseinlage der rockigen Art von Barbara Bücker-Ruttert und ihren Kollegen. Die Lehrerband zeigte, dass sie auch neben dem Unterrichten in Sachen Musik und Rhythmus so einiges zu bieten hat. Stimmgewaltig intonierte Barbara Bücker-Ruttert bekannte Stücke aus der Rock- und Pop-Szene während ihre Kollegen Fabian John und Uli Krettler sie mit Gitarre und Cajon begleiteten. Das Trio wurde nach der Vorstellung lauthals um Zugabe gebeten und erntete stehende Ovationen für ihren großartigen Beitrag.

Den Abschluss machte der Gospel-Chor Haltern mit stimmungsvollen Spirituals. Dass Chorgesänge nicht nur besinnlich sind sondern ausgelassene Feierlaune versprühen, bewiesen die 25 anwesenden Mitglieder dadurch, dass es die Zuschauer schon nach dem zweiten Stück nicht mehr auf den Sitzen hielt. Unvermittelt wurde die Aula zum Tanzsaal.
In ausgelassener Stimmung endete kurz vor Mitternacht ein rundum gelungener Abend, der manchem wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.