Kradfahrer mit Badeshorts und ohne Führerschein mit 160 km/h in die Polizeikontrolle

Anzeige

Haltern. Zwei 26-jährige Kradfahrer aus Dortmund gerieten unmittelbar hintereinander in Haltern am See, auf der Sythener Straße in die Geschwindigkeitsmessanlage der Polizei.

Hier wurden bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h je eine
Geschwindigkeit von 145 km/h und 160 km/h gemessen. In unmittelbarer Nähe konnte ein Kradfahrer der Polizei beide Biker stellen. Ein Kradfahrer konnte seinen Führerschein nicht aushändigen. Es stellt sich heraus, dass gegen ihn ein Fahrverbot wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen rechtskräftig verhängt worden ist. Ihm droht eine Geldbuße von mindestens 600 Euro, sowie zusätzliche 3
Monate Fahrverbot und ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Das Motorrad bei über 30 Grad Lufttemperatur nach Hause zu schieben war für den Beschuldigten kein Problem, denn er war statt mit Schutzkleidung lediglich mit Badeshorts bekleidet. Dem zweiten Kradfahrer droht ein Bußgeld von 440 Euro und 2 Monate Fahrverbot.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.