Rauchmelder rettet Bewohner auf der Arminiusstraße

Anzeige
Rauchmelder können Leben retten, wie jetzt in Haltern auf der Arminiusstraße.

Haltern. Weil der Rauchmelder in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Arminiusstraße am Freitag um 05.20 Uhr anschlug, wurde der 27-jährige Bewohner wach und stellte einen Brand fest.



Er versuchte vergeblich, den Brand zu löschen, bevor er die Wohnung verließ. Auch die anderen Bewohner des Hauses konnten ihre Wohnungen rechtzeitig verlassen. Der 27-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Flammen wurden von der Feuerwehr gelöscht. Die Brandermittler gehen davon aus, dass das Feuer durch Hitzestau an einem Nachtspeicherofen entstanden ist. Der Brandschaden wird auf etwa 70.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Straße gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.