Martin Schulz besucht Dülmen und Marl

Anzeige

Martin Schulz besuchte am Freitag mit NRW-SPD Generalsekretär André Stinka, dem Bundestagsabgeordneten Ulrich Hampel und dem Landtagsabgeordneten Hermann-Josef Vogt den Wochenmarkt in Dülmen.

Die Sonne schob die Wolken beiseite als Martin Schulz mittags in Dülmen ankam. Schon am Vormittag hatten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger auf dem Marktplatz eingefunden um den Kanzlerkandidaten der SPD zu empfangen. Bürgermeisterin Lisa Stremlau und André Stinka begrüßten den SPD-Vorsitzenden auf dem Vorplatz des Rathauses.

in seiner Ansprache ging Schulz unter anderem auf drängende Themen sozialer Gerechtigkeit wie Kitaplätze und Lohngerechtigkeit für Pflegekräfte ein und sprach die wachsenden Gefahren durch Menschen rechter Gesinnung an, bevor er sich den Fragen der BürgerInnen stellte. Fünf Neumitglieder der SPD freuten sich ganz besonders darüber, dass Schulz es sich nicht nehmen ließ ihnen persönlich ihre Partei Bücher auszuhändigen.

Nach einem Rundgang über den Wochenmarkt begab sich der Politiker weiter nach Marl. Dort traf Martin Schulz die Bundestagsabgeordneten Michael Groß und Frank Schwabe, sowie den Landtagskandidaten Carsten Löcker und Hans Peter Müller um gemeinsam Straßenwahlkampf in der Innenstadt zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.