SPD beantragt Radweg

Anzeige
In einem Schreiben an den Bürgermeister beantragt die SPD-Fraktion im Rat der der Stadt Haltern am See folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung zu nehmen:

Die Stadt Haltern am See wird auf den Straßenbaulastträger Kreis Recklinghausen
dahingehend einwirken, die Kreisstraße „Lehmbrakener Straße“ (K31) im Ortsteil Sythen mit einem durchgängigen Radweg bis zur L551 (Münsterstraße) zu versehen.
Die SPD-Fraktion begründet den Antrag wie folgt: Der Teilabschnitt der K31 mit der Bezeichnung „Lehmbrakener Straße“ verbindet das Dorf Sythen mit der Siedlung Lehmbraken. Diese Straße verfügt nur teilweise über Radwege. Auf der Westseite endet der Radweg an der Kreuzung mit der L652, an der Ostseite führt der Radweg etwas weiter und endet am Abzweig der Dülmener Straße. Die Straßenbankette der Lehmbrakener Straße sind auf Grund ihres mangelhaften Zustandes mit dem Fahrrad kaum befahrbar, zumal sich dort die Leitpfosten der Straße befinden. Der Weg nach Lehmbraken ist also nach dem abrupten Ende der Radwege sehr gefährlich, da man gezwungen ist, die Fahrbahn zu benutzen. Im Interesse der Sicherheit der zahlreichen Radfahrer sollte die Radwegverbindung zumindest auf einer Seite bis zur Münsterstraße fortgesetzt werden. Die in den letzten Jahren gewachsene Siedlung Lehmbraken, zum Beispiel durch das Neubaugebiet Kämpchenheide, sollte unbedingt an das Radwegenetz angeschlossen werden. Auch für die Bewohner der Münsterstraße in diesem Bereich und nicht zu vergessen für die zahlreichen Silbersee-Besucher, die mit dem Fahrrad kommen, ist dieser Lückenschluss von großer Bedeutung.

Der Antrag ist ebenso Landrat Süberkrüb und der SPD-Kreistagsfraktion zugestellt worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.