B 58: Aufhebung der Vollsperrung zwischen Seppenrade und Hullern

Anzeige
Seit dem 16. November wird durch die Straßen NRW – Regionalniederlassung Münsterland – die Bundesstraße 58 zwischen Seppenrade und Hullern erneuert.
Die Sanierungsarbeiten des ersten 700 Meter langen Bauabschnittes von der Kreuzung der Bundesstraße 58 mit der Kreisstraße 8 in Fahrtrichtung Hullern waren am 24. November abgeschlossen. Mit Beendigung des ersten Abschnittes ging es in den zweiten Bauabschnitt. Von der Kreuzung B 58/K 8 in Fahrtrichtung Seppenrade wurde auf einer Länge von 1.600 Metern die Fahrbahn umfangreich saniert. Auch der zweite Abschnitt ist nun weitestgehend fertig gestellt. Somit wird die Vollsperrung mit dem heutigen Tage (7.12.) termingerecht aufgehoben und die Umleitungsstrecke gehört der Vergangenheit an. Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen müssen noch Restarbeiten, wie zum Beispiel Auftragen der Fahrbahnmarkierung, Kleben einer Querungshilfe durchgeführt werden. Dieses geschieht unter Verkehr und kann punktuell noch vereinzelt zu Behinderungen führen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.