Klar zum Ablegen? SC Stevertalsperre beglückwünscht angehende Sportboot-Skipper

Anzeige
Das Boot für Training und Prüfung (Foto: R. Sdunek)
Belohnung für Einsatz der Ausbilder und Prüflinge

(RSd) Anfang Februar war es wieder einmal so weit: Die abschließende Prüfung für die Sportbootführerschein-See-Schüler stand im Kalender. Seit September vergangenen Jahres drückten sie wieder die Schulbank – Schifffahrtsrecht, Seemannschaft, Betonnung von Seeschifffahrtsstraßen, Schallsignale, Seemannsknoten und natürlich das Navigieren in Seekarten standen auf dem Lehrplan. Aber auch der praktische Teil auf dem Motorboot wurde geschult. Vor einiger Zeit, hatten die Prüflinge noch keine Ahnung von Begriffen wie Backbordtonne, Palstek, Deviation, Slup-Takelung, achterlicher als querab und noch vielem mehr und nun sind 14 Schüler im stolzen Besitz ihrer amtlichen Sportboot-Führerscheine für die Seeschifffahrtsstraßen (vergleichbar mit dem PKW-Führerschein). Der SCST gratuliert den erfolgreichen Prüflingen!

Aber, Ausruhen gilt nicht. Viele der neuen Skipper drücken erneut die Schulbank. Denn momentan laufen beim SCST auch schon wieder die Kurse für den Sportküstenschifferschein und den Sportbootführerschein Binnen. Andere Absolventen können nun erst einmal das Gelernte umsetzen, da sie schon im letzten Jahr die erfolgreiche Ausbildung auf der Jolle absolvierten und schon fleißig trainiert haben.

Ob am Ende der Sportbootführerschein-Ausbildung nun das Feierabendsegeln, der gemütliche Törn mit der Familie und Freunden auf heimischen Gewässern oder in südlichen Revieren, oder ob gar eine Teilnahme an Segel-Regatten im Bereich des Leistungssports bei den vielen Regatten in Haltern oder auf internationaler Ebene steht, liegt ganz an den individuellen Wünschen der Kursteilnehmer. Faszination Segelsport pur: unterschiedliche Möglichkeiten für eine vielseitige Freizeitbeschäftigung, ob im Bereich Leistungs- oder Breitensport.

Langjährige Ausbildungserfahrung beim SCST führt zu erneuter Auszeichnung durch Seglerverband
Die Sportbootführerschein-Ausbildung gehört schon seit vielen Jahren zur Tradition beim SC Stevertalsperre, so konnten in den vergangenen Jahren schon vielen Interessierten in den unterschiedlichsten Kursen das Segeln, Motorbootfahren und Funken im Binnen und Seebereich nähergebracht werden. Durch die vielseitige Ausbildung und das weiterführende Training von Jüngsten, Jugendlichen in der Segel-AG oder Erwachsenen, mit den dafür qualifizierten Trainern und Ausbildern wurde der SC Stevertalsperre im vergangenen November bereits zum 2. Mal vom Deutschen-Segler-Verband auf dem Jahres-Seglertag in Papenburg für die erfolgreiche Vereinsausbildung ausgezeichnet. Na, wenn das kein Ansporn ist. Weitere Informationen zum Thema Segeln gibt es auf der Internetseite http://www.scst-haltern.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.