ajuda startet Spendenaktion für 280 Familien im Nordosten Brasiliens

Anzeige
Mit den „Cestas Básica“ will ajuda in diesem Jahr 280 finanziell schwachen Familien ein frohes und sattes Weihnachtsfest ermöglichen.
  Interessierte können Lebensmittelkörbe spenden.

Haltern. Bereits zum vierten Mal möchte der Halterner Verein „ajuda – Hilfe für Kinder in Brasilien“ mit der Unterstützung aus der Bevölkerung bis Heiligabend 280 Pakete für Familien im nordostbrasilianischen Crato schnüren. Eine sogenannte „Cesta Básica“ beinhaltet wichtige, regionaltypische Grundnahrungsmittel wie Milch, Öl, Margarine Reis und Bohnen.

Eine vierköpfige Familie kann sich einen Monat lang davon ernähren – für umgerechnet 20 Euro. Ab sofort können Interessierte diese Pakete spenden. Auf der Website www.ajuda-hilfe.de lässt sich nachverfolgen, wie viele Pakete bereits zusammengekommen sind.
Seit der Gründung von ajuda im Jahr 2004 unterstützen die Ehrenamtlichen das Projekt „Nova Vida“ (dt. Neues Leben) in Crato. Gemeinsam mit dem Projektpartner vor Ort installierte der Verein etwa einen Gesundheitsposten, der die medizinische Versorgung der Familien im Viertel sicherstellt. Auf einer Müllhalde erhalten Menschen, die dort nach Verwert- und Essbarem suchen, warme Mahlzeiten und Schutzkleidung. Seit Anfang des Jahres sorgt darüberhinaus ein weiteres Projekt für Freude bei den Mitgliedern des Halterner Vereins um Jan Kleine Büning und Vera Merge. Neben den zum Teil bereits seit zwölf Jahren laufenden Patenschaften für Kinder in Crato, die durch die finanzielle Unterstützung aus Deutschland die Chance auf Bildung erhalten, widmet sich das neue Projekt Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die bereits durch das Bildungsnetz gerutscht sind und kaum auf Perspektiven auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hoffen dürfen. Ein von Projektpartner Hermano Xenofonte de Sousa initiierter Verleihservice zur Ausstattung von Familienfeiern (Hochzeiten, Taufen, Erstkommunion etc.) schafft hier Hilfe zur Selbsthilfe. Die Verwaltung und Instandhaltung von Tischen und Stühlen, von Tischwäsche und Geschirr obliegt – unter der Aufsicht von Xenofonte de Sousa – einer Reihe von Jugendlichen, die mit dieser Aufgabe Struktur und Eigenverantwortung in ihr Leben bringen, abseits von Kriminalität, Gewalt und Drogen.Mit den „Cestas Básica“ will ajuda in diesem Jahr 280 finanziell schwachen Familien ein frohes und sattes Weihnachtsfest ermöglichen.

Spendenkonto
IBAN: DE09 4265 1315 0007 0054 73
BLZ: 42651315
Stadtsparkasse Haltern am See
Verwendungszweck: Cesta Basica

Hintergrund: Eine „Cesta Básica” dient in Brasilien als volkswirtschaftliche Messeinheit dafür, ob man mit dem Mindestlohn (249 Euro, Stand 2017) die Grundernährung einer Familie für einen Monat sicherstellen kann und ob die Preise für Grundnahrungsmittel stabil bleiben. In einigen Betrieben ist es noch heute üblich, Mitarbeitern Teile ihres Lohns in Basiswarenkörben zu bezahlen. Man kann die Pakete zudem fertig gepackt in vielen Supermärkten kaufen – in einigen Bundesstaaten sind sie sogar steuerfrei. Die Inhalte variieren je nach den regionalen Essgewohnheiten. Enthalten sind typische Grundnahrungsmittel wie Milch, Reis, Bohnen und Margarine.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.