Hovawarte: Wesenstest für Welpen bis zum Veteranen

Anzeige
Hovawarte kommen in drei Farbschlägen vor: blond, schwarz-marken & schwarz. Hier eine schwarz-markene Junghündin beim Training in Haltern.

Haltern. Am 25. und 26. Juni 2016 findet auf dem Gelände des Hunde-sportvereins für Hovawarte e.V. in Haltern (Granatstraße 1) die jährliche Ausstellung und Wesensbeurteilung von Hovawarten statt. Vom Welpen bis zum Veteranen werden Hovawarte aus ganz Deutschland präsentiert und in Bezug auf Verhaltensfestigkeit und Erscheinungsbild geprüft.

Über 80 Hunde sind in diesem Jahr zur der Veranstaltung in angemeldet. „Die Veranstaltung in Haltern ist zu einem so schönen und bekannten Event geworden, dass wir in diesem Jahr erstmals die Anmeldungen begrenzen mussten“, erläutert Kai Hanspach, der den Verein in Haltern leitet.
„Diese zwei Tage sind immer ein großes Ereignis für Halter, Hundeinteressierte, Familien und nicht zuletzt die Hunde selbst“, stimmt Stefan Damer, Präsident der Hovawart Zuchtgemeinschaft Deutschland (HZD), zu. „Ziel ist es Hovawarte aller Altersklassen durch geschulte und erfahrene Zuchtrichter in Bezug auf Wesensfestigkeit und Erscheinungsbild zu beurteilen. Am 25. Juni finden Verhaltensprüfungen und sogenannte Körungen statt. „Die Verhaltensbeurteilungen sind für uns ein ganz wesentliches Instrument. Eine bestandene Körung ist, neben einigen weiteren Kriterien, Voraussetzung für den Einsatz eines Hovawarts zur Zucht“, erläutert Stefan Damer das Auswahlverfahren. „Um die Wesensfestigkeit zu prüfen, wird der Hund verschiedenen Reizen ausgesetzt. So wird z.B. das Verhalten beobachtet, wenn der Hund durch Geräusche oder Menschen abgelenkt wird. Wie reagiert er auf entgegenkommende Jogger? Bleibt er gelassen? Wie zeigt er sich auf dem Platz mit anderen Hunden und Menschen, wenn Herrchen oder Frauchen nicht zu sehen sind?“

Um die Wesensfestigkeit zu prüfen, wird der Hund verschiedenen Reizen ausgesetzt


Das Erscheinungsbild des Hundes wird am 26. Juni in einer separaten Veranstaltung beurteilt: Der Hund muss äußerlich dem Rassestandard eines Hovawart entsprechen. Dazu gehört z.B. ein kraftvoller mittelgroßer Körperbau. Das Fell kann in drei Farbschlägen vorkommen: schwarzmarken, schwarz oder blond. Ziel des Verbandes: Gesunde und sozialverträgliche Hunde
„Unser Anliegen als Verein ist es, die Standards der zu bewahren, die in der Zucht für die HZD wichtig sind. Wir möchten gesunde und sozialverträgliche Hunde züchten und trainieren, die sich trotz Ihres natürlichen Schutztriebes gut in die Familie integrieren. Wir wollen Hunde, die durch Ausgeglichenheit und Wesensfestigkeit überzeugen“, so Kai Hanspach weiter.
Wer Hunde mag, kann in Haltern viel Interessantes erleben. Wer schon weiss, dass er einen Hovawart anschaffen möchte, kann viele konkrete Antworten von Züchtern, Richtern oder Haltern bekommen. Besucher sind in jedem Fall willkommen!

Samstag, 25. Juni (Verhaltensbeurteilung und Körung), 9.00 Uhr bis voraussichtlich 16.00 Uhr und
Sonntag, 26. Juni (Ausstellung/Erscheinungsbildbeurteilung) 10.00 Uhr bis voraussichtlich 17.00 Uhr


Mehr zum Thema:
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.