Hans Nakath (Bergerfurth) neuer stellvertretender Direktor der Akademie Klausenhof

Anzeige
Von links: Bernhard Plümpe, stellv. Vorsitzender, Weihbischof Wilfried Theising, Vorsitzender, Dr. Hans Amendt, Direktor, Hans Nakath, stellv. Direktor, Eduard Hannen, Fachbereichsleiter) (Foto: privat)

Hans Nakath wurde zum neuen stellvertretenden Direktor der Akademie Klausenhof bestellt. Nach einer Ausbildung als Industriekaufmann, einem Studium der Sozialwissenschaften und einer Tätigkeit als Zeitsoldat nahm er 1985 die Arbeit als pädagogischer Mitarbeiter in der Akademie Klausenhof auf.
Hans Nakath (59 Jahre) war in verschiedenen Bereichen des Hauses tätig, auch als Assistent der Geschäftsleitung.

Seit 2000 ist Hans Nakath Leiter des Geschäftsbereichs „Seminare und Tagungen“ und wurde 2013 Mitglied der Geschäftsleitung. Im Rahmen seiner Klausenhoftätigkeiten hat er sich schwerpunktmäßig für europäische
Bildungs- und Begegnungsseminare engagiert. So hat er unter anderem ab 1992 die Kooperation mit polnischen Bildungspartnern sowie die Entwicklung und Durchführung von europäischen Projekten vorangetrieben.

Hans Nakath ist verheiratet, hat zwei Kinder, wohnt in Bergerfuth (Wesel) und ist Oberstleutnant der Reserve. Eduard Hannen wurde als neues Mitglied der Geschäftsleitung und zum neuen Leiter für den Geschäftsbereich „Lehrgänge und Kurse“ ernannt. Der gebürtige Gocher hat 1987 seine Arbeit in der Akademie begonnen.

In den 90er Jahren baute Eduard Hannen erfolgreich die Fördermaßnahme für lernbehinderte auf und wurde im Jahr 2000 Fachbereichsleiter des Berufsförderungszentrums in Rhede. Der 57-Jährige ist in Uedem zu Hause und hat nach einer Ausbildung als Buchhändler ein Lehramtsstudium
(Deutsch und und Geschichte) absolviert. Sechs Jahre lang war er Vorsitzender der Mitarbeitervertretung.

Herr Hannen ist verheiratet, hat drei Kinder und seit kurzem ein Enkelkind.
Neue leitende Aufgaben übernahmen ebenfalls Tobias Witt (35 Jahre) aus Bocholt (Fachbereichsleitung Qualifizierung und Arbeitsmarktprojekte), Stephan Brömling (35 Jahre) aus Haldern (Arbeitsbereichsleitung
Projektorientierte Bildung) sowie Klemens Naffin (56 Jahre) aus Dinslaken (Arbeitsbereichsleiter Berufsbezogene Bildung).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.