Glasfaser in Hamminkeln und Ringenberg: Viele Interessierte bei den Info-Veranstaltungen

Anzeige
Volles Haus! (Foto: privat)
Die Informationsabende waren gut besucht, worüber die Vertreter der Stadt Hamminkeln sowie die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser hocherfreut waren. „Das Interesse am Netzausbau in Hamminkeln und Ringenberg ist sehr groß“, sagt Projektleiter Dietmar Rotering, Projektleiter von Deutsche Glasfaser.
Bürgermeister Romanski und Projektleiter Rotering (DG) stellen das Glasfaserprojekt vor
Die ersten Prozente sind geschafft. Das Interesse am Glasfaserausbau in Hamminkeln und Ringenberg ist enorm und viele Verträge wurden bereits abgeschlossen. Bis zum 05.02.2018 läuft noch die sogenannte Nachfragebündelung. Werden bis dahin die benötigen 40 Prozent erreicht, baut Deutsche Glasfaser eine auf Glasfasertechnologie basierende, nachhaltige Infrastruktur in alle Straßen von Hamminkeln und Ringenberg aus. Somit würden auch die letzten fehlenden Ortsteile Hamminkelns endlich an das Giga-Netz angeschlossen werden und schon bald mit 1 Gbit/s im Internet surfen.

Kostenloser Hausanschluss noch bis zum 5. Februar

Alle die, die die Informationsveranstaltungen versäumt haben, haben die Möglichkeit sich in den Servicepunkten vor Ort über die Sonderkonditionen innerhalb der Nachfragebündelung sowie über die Produkte und Vorteile eines eigenen Glasfaseranschusses zu informieren:
Der Servicepunkt Hamminkeln auf der Ringenberger Straße 17 ist immer donnerstags und freitags von 14 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr besetzt.

Zudem bietet die Unternehmensgruppe jeden Samstag von10 bis 15 Uhr einen Informationsstand am Rewe auf der Raiffeisenstraße an. In Ringenberg steht eine Beratungsmöglichkeit bei Fitness am Kamin, Hauptstraße 16, immer mittwochs von 14 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.