Dem Volleyball zuliebe: Blau-Weiß Dingden kooperiert mit der Gesamtschule Hamminkeln

Anzeige
(Foto: privat)

Die Volleyballer des SV Blau-Weiß Dingden und die Städtische Gesamtschule Hamminkeln wollen zusammenarbeiten. Zur Unterzeichnung einer entsprechenden Kooperationsvereinbarung trafen sich Schulleitung (Annette Schmücker und Günther Kreutzkamp), sowie Peter Bruné (erster Vorsitzender der Blau-Weißen) und Johannes Dickmann, Leiter der Dingdener Volleyballabteilung.

Im Rahmen des AG-Nachmittags der Gesamtschule leitet Michael Kindermann, der Dingdener Volleyballerinnen schon in der Zweiten Bundesliga betreut hat, eine Trainingsgruppe. Er hofft, talentierte Mädchen zu entdecken und an den Vereinssport heranführen zu können.

Die Schule schafft mit der Volleyball-AG ein zusätzliches Sport-und Bewegungsangebot mit dem Ziel der Gesundheitsförderung im Rahmen des Ganztags und zeigt damit eine Möglichkeit der sinnvollen Freizeitgestaltung auf.
Schon bald sollen Schulmannschaften den Ball über das Netz pritschen und sich mit Teams anderer Schulen messen.

Finanziert wird das Projekt durch eine Gesundheitspartnerschaft zwischen der AOK Rheinland/Hamburg und der Städtischen Gesamtschule Hamminkeln im Rahmen ihrer Teilnahme an der Initiative „Fit durch die Schule“ der AOK und des NRW-Schulministeriums.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.