Ohne Helm, aber mit Alkoholfahne auf dem Mofa unterwegs

Anzeige
Foto: Polizei
Heiligenhaus: Bergische Straße |

Auffälliger hätte sich ein Mofafahrer gar nicht verhalten können: Der 70-Jährige fiel am Dienstagnachmittag einer Polizeistreife auf, weil er ohne Helm auf der Bergischen Straße in Heiligenhaus unterwegs war. Das teilt die Polizei mit.

Als die Beamten deshalb dem Zweirad folgten, stellten sie deutliche Unsicherheiten in der Fahrweise des Mofa-Fahrers fest. Und auch als der 70-Jährige nach dem Anhalten auf eigenen Füßen stand, war dies eine eher wackelige Angelegenheit. Nachdem in der Atemluft des Heiligenhausers zudem
deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde, ergab ein durchgeführter Alkoholvortest einen Wert von mehr als 1,0 Promille.
Daraufhin wurden ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt eingeleitet, zur Beweisführung eine Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Als der Beschuldigte anschließend seinen Heimweg antreten durfte, geschah dies natürlich ohne Mofa, denn dem 70-Jährigen wurde bis zur vollständigen Ausnüchterung jedes Führen von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr ausdrücklich untersagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.