Kinder schützen das Klima

Anzeige
Heiligenhaus: Umweltbildungszentrum |

„Ich denke, wir sollten was in Sachen Klimagerechtigkeit tun“, fordert Katja Hummert.

Sie begleitet „Heiligenhaus aktiv fürs Klima“, ein Klimaschutzprogramm für Schulen und Kindertagesstätten.
Bei der Auftaktveranstaltung im Umweltbildungszentrum in Heiligenhaus brachte ein Kurzfilm mit bekannten Schauspielern die Sache auf den Punkt: „Die Menschen, die vom Klimawandel am meisten betroffen sind, produzieren nur drei Prozent des klimaschädlichen Kohlendioxids.“ Auch in Heiligenhaus ist der Klimawandel durch starke Regenfälle, Stürme und Hitzeperioden bereits angekommen.
„Klimaschutz geht uns alle an“, findet Michael Scheidtmann. Der Geschäftsführer der Stadtwerke Heiligenhaus klärte den Widerspruch auf, dass sein Unternehmen zwar vom Energieverkauf lebt, sich aber trotzdem für den Klimaschutz einsetzt: „Wir stehen alle in der Verantwortung“, so Scheidtmann weiter, der auch Geschäftsführer der Neander Energie ist, die ausschließlich Naturstrom vertreibt.
„Erzeuger, Netzbetreiber und Verbraucher müssen alle viele kleine Schritte gehen“, so seine Forderung und er zählte auf, was die Stadtwerke in den vergangen Jahren in dieser Richtung unternommen haben. „Schon seit Ende der 80er Jahre betreiben wir ein Blockheizkraftwerk für den Energie- und Wärmebedarf des Heljensbades, das hat einen Wirkungsgrad von über 80 Prozent, zwei Photovoltaikanlagen können insgesamt 15 Haushalte mit Strom versorgen.“ Und er hat noch einen Tipp parat: „Die beste Energie ist die, die man nicht verbraucht.“
Ganz in diesem Sinne richtet sich das Projekt an die städtischen Schulen und Kindertagesstätten mit aktuellen Infos zum Klimaschutz und zu Energiesparmöglichkeiten. Dabei können die teilnehmenden Einrichtungen nur gewinnen: Denn ganze 20 Prozent der eingesparten Energie erhalten sie zur freien Verfügung.
Mit der Unterzeichnung einer Klimaschutzvereinbarung zwischen den Bildungseinrichtungen und der Stadt werden alle dort tätigen Mitarbeiter angesprochen, den Kindern die entsprechenden Maßnahmen und Methoden zu vermitteln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.