Projekt 8 - wenn 8 Autoren in 8 Tagen einen Krimi schreiben

Anzeige
Wenn 8 Autoren gemeinsam einen Krimi schreiben... (Foto: Heinrichs)
Hemer: JuK am Park |

Was passiert, wenn acht Krimiautoren sich acht Tage lang in der Abgeschiedenheit der Uckermark zusammenfinden? Ganz einfach – die acht haben nicht nur jede Menge Spaß, es kommt auch ein Kriminalroman dabei heraus. Ein außergewöhnliches Projekt, bei dem auch Kathrin Heinrichs mit dabei war, die man hierzulande als Kabarettistin und Autorin der Sauerlandkrimis kennt.

Es ist ein wohl einmaliges Projekt: das Krimi-Camp. Acht renommierte deutsche Krimi-Autoren begeben sich für acht Tage in eine Villa in Brandenburg – und wollen in dieser Zeit nicht weniger als einen kompletten Kriminalroman schreiben. Der Titel des Buchs steht bereits fest, er lautet: „Acht“.
KBV-Verleger Ralf Kramp war es, der die Idee für das Projekt hatte: „Die Sache ist aus einer Man-müsste-mal-Plauderei mit meinen Krimi-Kollegen Jürgen Kehrer und Sandra Lüpkes entstanden“, sagt Kramp, in dessen Verlag auch die bekannten Eifel-Krimis von Jacques Berndorf erscheinen. Mit von der Partie sind neben Ralf Kramp, Wilsberg-Erfinder Jürgen Kehrer und Kathrin Heinrichs (Menden/Sauerland) auch Deutschlands „König des kulinarischen Krimis“, Carsten Sebastian Henn (Köln), sowie Tatjana Kruse (Schwäbisch-Hall), Sandra Lüpkes, Sabine Trinkaus (Bonn) und Peter Godazgar (Halle an der Saale).
Zum Inhalt: Andy Otto, Starmoderator des Kölner Senders Powerradio KKN, kann so leicht nichts aus der Bahn werfen: Ein bisschen Ärger mit der neuen Vorgesetzten, ein bisschen Stress mit der Freundin − so what? Doch als er vor seinem Stammkiosk ein Handy findet und es der Besitzerin zurückgeben will, gerät sein Leben völlig aus den Fugen. Christine Osterling, eine brave Kindergärtnerin, liegt tot zwischen den Plüschtieren, und Andy gerät in Verdacht, etwas mit ihrem Ableben zu tun zu haben. Was hat der Dominostein mit den acht Punkten in der Hand der Leiche zu bedeuten? Schon bald begegnet Andy dieser Zahl überall. Die Acht weist ihm den Weg in die Eifel, ins Sauerland, an die Nordsee, nach Münster und Bonn. Hinter den Kulissen treibt offenbar ein skrupelloser Mörder sein teuflisches Spiel mit ihm.
Zur ganz besonderen Lesung „Projekt 8“ lädt das städtische Kulturbüro am Mittwoch, 12. November, um 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr) in das Jugend- und Kulturzentrum am Park, Parkstraße 3, ein.
Tickets zum Preis von 9,95 Euro sind im Ticketshop des Sauerlandparks (Ostenschlahstraße 59), an der Rathaus-Info (Hademareplatz 44) unter www.proticket.de und an der Abendkasse erhältlich. Besitzer der Sauerlandpark-Dauerkarte XXL erhalten zehn Prozent Rabatt, schließlich spielt eine Szene des Buches auch in Hemers beliebtem Familienpark.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.