20 Jahre Seniorenbeirat Hemer

Anzeige
Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Seniorenbeirates Hemer wurde zu einem Umtrunk ins Rathaus eingeladen.

„Es war 1993, als wir uns gebildet, eingerichtet haben und von der Politik gewollt waren. Wir wirken seit 20 Jahren und können stolz sein, was wir in der Zeit geleistet haben“, so Peter Gersch, Vorsitzender des Seniorenbeirates Seinen 20. Geburtstag feiert der Seniorenbeirat.

Zu einem kleinen Umtrunk war deshalb ins Rathaus der Felsenmeerstadt eingeladen worden. Auch Bürgermeister Michael Esken gratulierte: „Wenn man so jung wie ich Bürgermeister wird, dann hat man die Senioren so nicht auf der Scheibe. Wir reden heute gerne von der demografischen Urne. Die Arbeit des Seniorenbeirates ist umso wichtiger, und das Thema ist angekommen. Sie haben eine besondere Verantwortung.“
Richtig gefeiert wird am Dienstag, 1. Oktober. Neben dem 20-jährigen Bestehen des Seniorenbeirates Hemer wird dann außerdem der weltweite Tag der älteren Generation gefeiert und zwar im Jugend- und Kulturzentrum. Los geht es mit einem musikalischen Gruß um 11 Uhr. Das Schülerorchester des Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnsaiums wird für gute Stimmung sorgen. Die Vorsitzende der Landesseniorenvertretung NRW, Gaby Schnell, wird zu den Geburtstagsgrüßen die Erfolgsgeschichte der Seniorenvertretungen in NRW skizzieren.
Nach dem Mittagessen gegen 12.30 Uhr und der Siegerehrung der besten Spieler des 7. Senioren-Boule-Turniers stehen ab 14 Uhr außergewöhnliche Darbietungen auf dem Programm; unter anderem von Schülern des Woeste-Gymnasiums. Um 15 Uhr wartet die traditionelle Kaffeetafel mit Selbstgebackenem. Ende der Feierlichkeit wird gegen 17 Uhr sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.