CDU-Mittelstandvereinigung Hemer vor Neugründung im Februar

Anzeige
Martin Gropengießer, Martin Rohländer und Michael Esken (v.l.n.r.) stellten die Pläne zur Reaktivierung der MIT Hemer vor.

Bis 2002 gab es sie auch in Hemer schon mal. „Dann ist sie leider ,eingeschlafen‘ “, formulierte es Hemers CDU-Vorsitzender Martin Gropengießer. Gemeint ist die „Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU“ (MIT). Am 3. Februar 2015 soll dieses „Sprachrohr für mittelständische Unternehmen“ nun neu gegründet werden.

Gründungsbeauftragter und Koordinator der MIT ist dabei das Hemeraner CDU-Vorstandsmitglied Martin Rohländer, der nicht lange zu überlegen brauchte, als ihn Martin Gropengießer fragte, ob er sich diese Aufgabe zutraue. „Schließlich ist der Mittelstand die wichtigste Säule unserer Gesellschaft und der sozialen Marktwirtschaft.“

Sprachrohr des Mittelstandes


Um auch in der Felsenmeerstadt die MIT der CDU wieder zu aktivieren, hat Martin Rohländer in den vergangenen Wochen und Monaten bereits zahlreiche Netzwerke gegründet und nach Mitstreitern gesucht - und ist dabei auf enorme positive Resonanz bei Unternehmern und in der Wirtschaft gestoßen. „In diesem Zusammenhang ist es mir ganz wichtig zu betonen, dass man bei uns auch mitarbeiten kann, ohne CDU-Mitglied zu sein bzw. werden zu müssen.“
Nach der Gründung planen Martin Rohländer und sein Team dann alle vier bis sechs Wochen auch regelmäßige Veranstaltungen von Wirtschaftsfrühstücken über Stammtische bis hin zu Unternehmens-Besichtigungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.
Wer jetzt Interesse hat, erhält weitere Informationen bei Martin Rohländer unter Tel.: 0171/7293280 oder per E-Mail (ppi-rohlaender@t-online.de).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.