Der BUSS-Preis – Vorfahrt für Ideen

Anzeige

Die SPD in Hemer hat sich vorgenommen, während des Wahlkampfes weitgehend auf Plakatierung zu verzichten. Dies fiel der SPD leicht, da sie seit mehreren Jahren regelmäßig – möglichst jeden Monat einmal und nicht nur während des Wahlkampfes- einen „Runden Tisch“ angeboten hat, an dem die Bürgerinnen und Bürger Hemers ihre Vorschläge und Sorgen vorgetragen haben. Die eingesparten Mittel sollen Ideen aus Hemer zugute kommen, indem der „BUSS-Preis“ ausgelobt wurde.

BUSS, das steht für Bildung, Umwelt, Soziales und Sport. Bereiche in denen viele engagierte Bürgerinnen und Bürger sich für Hemer und die Menschen in der Stadt einsetzen. Viele von Ihnen haben Ideen, wie sie Dinge in der Stadt oder für die Menschen verändern, verbessern oder ganz neu gestalten können. Diese Ideen sind für Hemer wichtig und die SPD möchte bei der Realisierung unterstützen!
Die SPD Hemer bietet Ihnen nun die Gelegenheit diese Ideen zu präsentieren, von einer Jury prämieren zu lassen und Preisgelder für die Umsetzung Ihrer Ideen zu gewinnen. Hierzu schicken Sie einfach eine genaue Beschreibung Ihrer Idee
bis zum 16.05. 2014 an folgende Adresse:

SPD Hemer, Postfach 12 10, 58652 Hemer
oder Mail-Adresse: tfhemer@web.de

Eine Jury bestehend aus Dr. Katja Sielhorst, Emil Rumianek, SPD- Bürger-meisterkandidaten für Hemer Hans-Peter Klein und dem SPD Ortsvereins-vorsitzenden Thomas Fischer werden Ihre Ideen anschließend bewerten und mit

Preisgeldern in Höhe von 1.000 €, 600 € und 400 €

honorieren, welche für die Durchführung des Projekts verwendet werden müssen.

Teilnehmen kann jeder Verein, jede Organisation, jede Schule/ Schulklasse etc., der / die in den Bereichen Bildung, Umwelt, Soziales und Sport Ideen für Hemer und die Menschen in Hemer hat. Parteien und Wählergemeinschaften sowie ihre Unterorganisationen sind nicht teilnahmeberechtigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.