Kommentar: "Kultur ist mehr als reine Kosten"

Anzeige
Hemer: Rathaus | "Der Kulturausschuss ist immer einen Besuch wert - aber nicht wirklich im positiven Sinn. Eine weitere solcher „Sternstunden“ erlebten die Zuhörer am Mittwoch beim Thema „(Wieder-)Einrichtung eines Kommunalen Kinos“. Die GAH hatte lediglich den Vorstoß gewagt, einen Arbeitskreis/eine Arbeitsgruppe einzurichten, der sich mit der Realisierbarkeit eines derartigen alternativen Angebotes jenseits der üblichen Hollywood-Blockbuster für alle Filmfreunde beschäftigen sollte. Ein Angebot, das übrigens aktuell in der benachbarten Haushaltssicherungskommune an der Hönne erfolgreich praktiziert wird und das es auch in Hemer bereits in früheren Jahren lange Zeit mit gutem Erfolg gab.
Doch statt sich überhaupt erst einmal - ergebnisoffen - auf das Thema einzulassen, schloss sich die Mehrheit von CDU, UWG und FDP ohne große Diskussion der ablehnenden Vorlage der Verwaltung oder besser des Sauerlandparks an. Der Park - auf Beschluss eben dieses Kulturausschusses seit 2015 auch für die Stadtkultur zuständig - argumentierte ausschließlich mit Kostengründen und Konkurrenzängsten eigener Veranstaltungen. Aus seiner Sicht durchaus nachvollziehbar - schließlich muss der Sauerlandpark auf Wirtschaftlichkeit achten. Aber gleichzeitig auch komplett am Anliegen der GAH vorbei. Denn Hemeraner Stadtkultur mit all ihren Facetten muss sicherlich deutlich mehr sein als das Mainstreamprogramm des Sauerlandparks.
Um das zu sichern ist eben genau jener Kulturausschuss in der Pflicht und nicht irgendwelche Gremien des Sauerlandparks - wie abschließend ausgerechnet der Ausschussvorsitzende weitere Diskussionen abwiegelte. Wenn das wirklich wahr würde, hätten sich Hemers „Kulturpolitiker“ endgültig überflüssig gemacht. Was nach so einem Auftritt aber wohl verschmerzbar wäre."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.