Lesenswert: "Westfälische Provence und andere Geschichten" von Adele Stein

Anzeige
Westfälische Provence und andere Geschichten http://www.amazon.de/Westf%C3%A4lische-Provence-Ge...

Über dieses Buch:

Ab sofort im Buchhandel und natürlich über das Internet erhältlich. Ein "must-have" für Landratten, Stadtindianer und alle anderen auch. Manchmal lustig, manchmal melancholisch und auch für Westfalen erschwinglich (5,90 €). Geeignet zum Selberlesen und Verschenken. „Westfälische Provence und andere Geschichten“ handelt von Menschen, die man anfängt zu schätzen und zu lieben, obwohl sie so ganz anders sind als man selbst. Natürlich wird es um die Weite und die Farben des Himmels gehen, aber auch um den ohrenbetäubenden Lärm, den Trecker, Aufsitzrasenmäher und Kettensägen produzieren. Und darüber, wie man angesichts der vom Wind bewegten Gerstenähren schon mal eine Ehekrise überwindet. Man erfährt auch, dass man auf dem Dorf nie heimlich im engsten Kreis seinen Geburtstag feiern kann, Bier im Prinzip kein Alkohol ist und Löwenzahn manchmal über Nacht einen halben Meter zu wachsen scheint.

Das meinen Leser:

„So wird die Provinz zur Provence! Diese Geschichten und Anekdoten aus der westfälischen Provence sind erfrischend wie ein Sommerregen nach langer Trockenheit! (…) Die Heldin des Alltags erzählt augenzwinkernd, nachdenklich, frech, aber nie gemein von ihrem Leben in der westfälischen Provence und etlichen knorrigen, witzigen, skurrilen, sich-selbst-nicht-zu-ernst-nehmenden und miteinander verwobenen Dorfbewohnern (einschließlich der übersinnlich begabten Vierbeiner und der gehasst-geliebten Saatkrähen). Eine humorvolle Liebeserklärung der altersweisen aber nicht altersmilden Zugezogenen (Tautrockenen) mit viel Pfeffer (...)“

***

„Dieses kleine Buch mit dem ironisch - spaßig - verwirrenden Titel "Westfälische Provence" hat für mich große Bedeutung (...): Beim ersten Lesen fühlte ich mich gut unterhalten, war amüsiert über die plötzlich, so ganz ohne Vorwarnung auftauchenden skurrilen Charaktere - und hatte eine gute Zeit mit ihnen.
Beim zweiten Lesen entdeckte ich, vermischt mit der Buntheit ländlichen Lebens, "shades of grey" (natürlich spiele ich auf besagten Bestseller an - aber nur, um gleich zu enttäuschen, denn so etwas kommt in der westfälischen Provinz nicht vor). Ich entdeckte die sanfte Melancholie, die diese Geschichten im Erzählten und im Erzählton durchzieht. Sie entsteht, weil der Blick auf alle Akteure so scharf beobachtend und gleichzeitig liebevoll ist. (...)“
***

„Da soll mal einer sagen, auf dem Land sei 'tote Hose'! Das mit viel Selbstironie und einem Gespür für schräge Situationen und schrullig-liebenswerte Typen geschriebene Büchlein von Adele Stein beweist auf amüsante Weise das glatte Gegenteil. Das Lesen macht echt Spass!“

(Die vollständigen Rezensionen sind nachzulesen bei www.amazon.de)

Ausführliche Informationen zum Buch - mit Leseproben - zur Autorin und zur Kontaktaufnahme (z.B. für Lesungen) finden sich auf Adele Steins Website http://adelestein.jimdo.com/.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.