Unwetterfront beschäftigt Feuerwehr

Anzeige
Foto: Feuerwehr Herdecke (Arnd Langohr)
Die am Sonntag morgen über Herdecke ziehende Unwetterfront bescherte der Feuerwehr einen unruhigen Start in den Tag. In der Zeit von 10.46 bis 12.26 Uhr rückten die Blauröcke zu insgesamt neun Einsätzen aus. Im Wesentlichen mussten umgestürzte Bäume zersägt und überflutete Straßen vom Wasser befreit werden. Auch einige Keller sollten unter Wasser stehen. Hier war jedoch aufgrund des geringen Wasserstandes kein Einsatz der Feuerwehr möglich. Erst ab einer Wasserhöhe von etwa 10 Zentimetern können die Pumpen der Feuerwehr eingesetzt werden. Insgesamt waren rund 25 Einsatzkräfte mit drei Löschfahrzeugen und der Drehleiter im Einsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.