Bildungsveranstaltung zum Thema Inklusion an Schulen – Vorsitzender der CDU- Bezirksfraktion sieht weiteren Informationsbedarf für Eltern

Anzeige
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bildungsveranstaltung hatten die Gelegenheit, viele Details über die Veränderungen im Bildungswesen im Hinblick auf das Thema „Inklusion an Schulen“ zu erfahren. Themenschwerpunkt war unter anderem der Umgang der Schulen und insbesondere von Lehrerinnen und Lehrern mit der Unterschiedlichkeit lernender Kinder. Hierbei wurde auch dargelegt, wie differenziert individuelle Förderung zu gestalten ist und welche Formen der individuellen Förderung zur Verfügung stehen.
In der Gaststätte „Zum Urbanus“ bestand für die Teilnehmenden außerdem die Möglichkeit, mit Herrn Martin Fehling, der u.a. für die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern zuständig ist, Fragen im Zusammenhang mit der schulischen Inklusionsarbeit zu erörtern und Konzepte für den schulischen Unterricht, die unter Betrachtung typischer Problemstellungen erarbeitet wurden, kennenzulernen.
„Die Probleme der schulischen Inklusionsarbeit einmal im Zusammenhang mit der Lehreraus- und Fortbildung kennenzulernen, stellte eine gute Möglichkeit dar, das Gesamtbild zum Thema schulische Inklusion abzurunden“, so Sven Pietas, Fraktionsvorsitzender der CDU-Bezirksfraktion. „Hier wird deutlich, welch immenser Aufwand allen Beteiligten abverlangt wird. Uns ist es besonders wichtig, dass die Lehrerschaft bei der Umsetzung des inklusiven Schulsystems nicht allein gelassen wird.“ betont Sven Pietas. „Aber auch die Eltern von Kindern mit und ohne Förderbedarf dürfen nicht außen vor gelassen werden. Hier würde ich mir eine stärkere Einbindung aller Betroffenen und eine lebhafte Diskussion wünschen, um das Beste für alle Schülerinnen und Schüler herauszuholen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.