7. Herner Kulturfestival: Ganz viel los am Schloss Strünkede

Anzeige
Viele Akteure kümmern sich um das Kulturfestival, das am Samstag und Sonntag rund um das Schloss Strünkede stattfindet. Für die Programm-Vielfalt sorgen (vorne v.l.): Kirsten Büttner (Emschertalmuseum), Claudia Stipp (Kulturbüro), Jutta Laurinat (Flottmannhallen), Peter Weber (Leiter FB Kultur) und Chris Wawrzyniak (Jugendkultur). Den Marsch bläst ihnen Christian Ribbe (Musikschule) .Foto: Angelika Thiele
Herne: Schloss Strünkede |

Welche Bandbreite an kultureller Vielfalt unsere Stadt zu bieten hat, zeigt das Herner Kulturfestival, das am kommenden Samstag und Sonntag zum siebten Mal stattfindet. „Ein Fest für die gesamte Familie“, lädt Peter Weber, Leiter des städtischen Fachbereichs Kultur zum Besuch ein.

43 verschiedene Anbieter halten im Schlosshof und in den Wiesen vor dem Schloss eine Vielzahl von Angeboten bereit. Mehr als dreißig Pavillons und Zelte werden aufgebaut und auf gleich zwei Bühnen – im Schlosshof und im Park – wird ein abwechslungsreiches, vor allem musikalisches Programm geboten. „Alles natürlich kostenfrei“, versichert Claudia Stipp. Was natürlich nicht für Getränke- und Imbissbetriebe gelte, schränkt die Leiterin des Kulturbüros ein.
Denn für das leibliche Wohl ist natürlich reichhaltig gsorgt. „Da soll keiner sagen, es gäbe nur Döner“, kommentiert Stipp eine in der Vergangenheit gehorte Kritik. Genau ein Döner-Stand sei da, was auch gut sei. Aber auch viele andere Leckereien aus aller Herren Länder. (In die Wochenblatt-Redaktion fand schon ein Speiseplan des Afrikanischen Kulturkreises den Weg. Stockfisch oder Teigtaschen aus dem Kongo werden sicher probiert.)
Zuviel an Programm wird geboten, als dass man es hier alles aufzählen könnte, zumal auch das Herkules-Festival mit seinen kreativen Angeboten eingebunden ist. Also nur Appetithäppchen: Das Jugendstreichorchester der Städt. Musikschule tritt am Samstag (14 Uhr) auf; die Wakefield Arms Band spielt an beiden Tagen auf den verschiedenen Bühnen. Am Samstag bringt Metamophosis Rock, Folk und Pop (18.45 Uhr), und ab 20 Uhr kommt das „Bandfusion Open Air“ mit voller Dröhnung: Zehn Bands in vier Stunden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.