Umgestaltung des Neumarkts und der Schaeferstraße in Herne-Mitte: CDU-Fraktion macht Dampf für die Bürger

Anzeige
Benjamin Majert, Sprecher Arbeitskreis Planen
Nach der Kritik vieler Bürgerinnen und Bürger an den Plänen der Stadt zur Umgestaltung des Bereichs Schaeferstraße/Neumarkt (Wegfall von 18 Parkplätzen), setzt die CDU-Fraktion ihren Einsatz in dieser Angelegenheit weiter fort.

Neben der örtlichen CDU-Stadtverordneten Barbara Merten, drückt auch der CDU-Sprecher im Planungsausschuss Benjamin Majert gemeinsam mit dem Kooperationspartner auf das Gaspedal.
Nach den Vorwürfen aus der Bevölkerung und der CDU-Fraktion in Richtung Verwaltung (Parkplätze für Behinderte auf den Neumarkt sollen verlegt und reduziert werden), haben die Kooperationspartner CDU und SPD für den morgigen Planungsausschuss einen Änderungsantrag auf den Weg gebracht, der die Situation deutlich entschärfen soll.
Benjamin Majert: „Die Ratskooperation nimmt den Bürgerwillen sehr ernst und kommt der breiten Forderung nach Erhaltung möglichst vieler Stellplätze im Rahmen der Umgestaltung nach. Dies wurde durch viele Anwohnerinnen und Anwohner und auch in der Bezirksvertretung Herne-Mitte klar formuliert. Wir bitten die Verwaltung daher um Korrektur der Pläne“, betont Benjamin Majert.
In dem entsprechenden Änderungsantrag für die morgige Sitzung wird die Verwaltung beauftragt, den Entwurf für die Umgestaltung Neumarkt/Schaeferstraße dahingehend zu überarbeiten, dass durch die Umgestaltung weniger als 10 Stellplätze entfallen, damit der Stellplatzbedarf eine größere Berücksichtigung findet.
Die CDU-Fraktion ist sich sicher, dass es zu einer Verständigung auf Anpassung der Planungen kommen wird.
„Nach unserer Auffassung muss ein vernünftiger und ausgewogener Kompromiss zwischen dem formulierten Bürgerwillen auf Erhaltung der Stellplätze und der Schaffung eines neugestalteten Platzes mit Verweilqualität gefunden werden“, so der Planungsexperte Majert abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.