Christine Kuhirt lernt Top-Konkurrenz das Fürchten

Anzeige

St. Hubertus-Einzel-Voltigiererin auf Internationalem Turnier auf Platz 2

Die Vorjahres dritte bei den Deutschen Meisterschaften im Voltigieren (Senior-Damen), Christine Kuhirt, startete mit einem Knaller in die Saison 2014. Die für den RFZV St. Hubertus Herne/Bochum-Gerthe startende Kuhirt musste sich mit Pferd Fuzzy auf dem Internationalen Voltigier-Turnier im französischen Saumur nur der amtierenden Weltmeisterin Joanne Eccles geschlagen geben. „Das ist unglaublich! Wir müssen das erst einmal verarbeiten“, strahlt Trainer und Longenführer Stefan Lotzmann. In großartiger Atmosphäre erreichte Chirstine Kuhirt in der Technik Platz 6, in Pflicht und Kür jeweils Platz 2. Am Ende landete sie zwischen den Eccles-Schwestern auf Platz 2.

1. Mannschaft startet in Hamburg

Auch die 1. Mannschaft des RFZV St. Hubertus Herne/Bochum-Gerthe war außerhalb von NRW unterwegs. Im Rahmen der Messe Hansepferd in Hamburg nahm sie am vergangen Wochenende an der Voltigier-Challenge teil. Die völlig fremde Konkurrenz aus dem Raum Hamburg schien die Mannschaft nervös zu machen. So schlichen sich der ein oder andere Patzer ein und sie blieben hinter ihren Leistungen. Das es am Ende knapp für Platz 2 reichte, überraschte. „Es wäre mehr drin gewesen. Aber es ist, wie es ist. Pferd Drachenherz läuft seine erste Saison auf großen Turnieren. Auch das ist eine Herausforderung. Er macht es prima“, resümiert Trainer und Longenführer Stefan Lotzmann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
4.054
Rolf Prothmann aus Lünen | 30.04.2014 | 13:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.