HTC-Damen fordern den Meister heraus

Anzeige
Auf die HTC-Damen wartet nun mit dem Titelverteidiger der schwerste Brocken der Ersten Bundesliga. Foto: A. Thiele
Erster gegen Zweiter und sicher ist: eine Serie wird reißen. Denn die Kontrahenten sind bisher ungeschlagen. Das Duell des Herner TC gegen den TSV Wasserburg ist derzeit das absolute Spitzenspiel in der Bundesliga der Damen.Am Samstag ist es so weit.

Die HTC-Damen dürfen mit Selbstvertrauen in diese Partie gehen. Beim ungefährdeten 76:45-Sieg in Marburg zeigten die Hernerinnen ihre vielleicht beste Saisonleistung, es war ein Klassenunterschied festzustellen. Mit 22 Punkten war Ireti Amojo die Top-Scorerinin einer gut organisierten Mannschaft.
Nun wartet das Duell gegen den Titelverteidger und Top-Favoriten. Der TSV 1880 Wasserburg holte drei Meisterschaften in den vergangenen vier Jahren und strebt in dieser Saison den Titel-Hattrick an.

Dass die Mannschaft nicht unschlagbar ist, bewiesen die HTC-Frauen im Playoff-Halbfinale der letzten Saison. in dem sie dem späteren Meister immerhin eine Partie abnahmen. In den anderen vier Begegnungen der Saison gab sich Wasserburg allerdings keine Blöße. Doch wenn alles perfekt läuft, ist für den HTC vielleicht die Überraschung möglich.

Dabei muss der HTC aber gleich mehrere gefährliche Gegnerinnen unter Kontrolle bringen Emma Jean Cannon mit 16,5 und Sheylani Marie Peddy mit 16,3 Punkten im Durchschnitt pro Partie sind für die meisten Punkte Wasserburgs verantwortlich. Cannon ergattert zudem 8,7 Rebounds pro Partie. Demgegenüber erzielt Teya Wright 16 Punkte pro Partie, Quenise Davis kommt auf 14,5.

Die Fans dürfen sich eine hoffentlich hochklassige Spitzenpartie freuen in der klar ist: nach dem Ertönen der Schlusssirene gibt es nur noch eine ungeschlagene Mannschaft in der Ersten Bundesliga. Beginn am Samstag, 1. November, ist um 18 Uhr in der MCG-Arena, Mont-Cenis-Straße 180.

www.htc-bb.de
www.dbbl.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.