Der Ruhrkohle-Chor sucht Unterstützung

Anzeige
Der Ruhrkohle-Chor. Foto: www.reinsch-fotodesign.de-(c) Ekkehart Reinsch, info@reinsch-fotodesign.de

Neue Sänger sind im Ruhrkohle-Chor willkommen! Der Bergmannschor möchte seine Klangqualität durch neue Stimmen optimieren.

Der Ruhrkohle-Chor als größter Bergmannschor Deutschlands mit 100 aktiven Sängern besteht seit 1987 und findet als musikalischer Vertreter des Steinkohlebergbaus in der ganzen Welt Gehör.

Durch seine Stimmgewalt und Gesangskukltur erfreut sich der Chor einer großen Beliebtheit, so auch bei seinem Ehrenmitglied, der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: „Als Kind des Ruhrgebietes trage ich das Ruhrgebiet auch im Herzen. Und dieser Chor ist geradezu ein Aushängeschild für die Region und NRW!“

Das Ensemble vereint die Verbundenheit zum Bergbau, die Freude am Singen und der Kameradschaft. Das musikalisches Repertoire ist sehr vielseitig: Bergmannslieder, geistliche Chormusik, Melodien aus Oper, Operette und Musical sowie Folklore und Popsongs aus aller Welt versprechen kurzweilige Proben und Erfolg beim Publikum.

Neben den Auftritten proben die Sänger derzeit für das große Weihnachtskonzert der RAG im Ruhrfestspielhaus und weitere Weihnachtskonzerte mit der „Neuen Philharmonie Westfalen“. Parallel laufen die Vorbereitungen für eine einwöchige Konzertreise (Pfingsten 2017) ins Baltikum.

Auch wenn der Chor stimmlich bereits gut aufgestellt ist und alle Altersschichten ausgewogen vertreten sind, freuen man sich besonders noch auf Sänger im 1. Tenor zwischen 18 und 65 Jahren.
Wer Freunde an der Musik hat, eventuell schon in einem Chor singt und der bergmännischen Tradition aufgeschlossen gegenübersteht, kann den Chor in einer der nächsten Proben kennenlernen.

Geprobt wird in der Regel alle 14 Tage samstags in der Zeit von 10 bis 13.15 Uhr in Herten im Bürgerhaus Süd (Hans Senkel Platz 1, 45699 Herten).

Weitere Infos unter www.ruhrkohle-chor.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.