Pünktlich um 7 nach 8 - Neues Programm überzeugt

Anzeige

Ob bissige Politsatire oder skurrile Comedy, im August wird das Glashaus wieder zur kulturellen Hochburg. Wie jeden Sommer seit knapp drei Jahrzehnten, startet auch dieses Jahr wieder die beliebte Kleinkunstreihe 7nach8 mit zahlreichen Künstlern in insgesamt zehn Vorstellungen.

„Neue Spielzeit, neues Glück!“, sagt Bettina Hahn vom städtischen Kulturbüro vorfreudig. Gemeinsam mit Wilhelm Uhlenbruch, Marketingleiter der Volksbank Ruhr Mitte, und Ralf Ruttert vom Glashaus, hat sie kürzlich das bunte Programm der nächsten Monate vorgestellt. „Die Shows beginnen immer donnerstags, pünktlich um sieben nach acht. Das ist unser Credo“, erklärt sie. Die Vorstellungen fangen aber nicht nur pünktlich an, sondern haben auch einiges zu bieten:
Los geht es am 25. August mit dem Glashaus-Newcomer Roman Weltzien und seinem Programm „Brainwashed!“, eine Show über die Plutoniumsuche in der Raviolidose, das Enttarnen von Terrornetzwerken und mit Witzen über fast alles – außer Tiernahrung. Am 22. September betritt mit Konrad Beikircher dagegen ein alter Hase die Glashausbühne, der mit seinen 69 Jahren noch „frischer denn je“ ist – genau wie sein neues Programm „Bin völlig meiner Meinung“. Mit Merkel-Perücke und grünem Blazer nimmt Reiner Kröhnert am 20. Oktober in seinem neuen Programm „Mutti Reloaded“ unsere Kanzlerin gehörig auf den Arm – aber nicht nur die. Zu Kleinkunst gehört natürlich auch Musik, deshalb darf Timm Beckmann, unterstützt von Markus Grieß an der Gitarre, nicht fehlen. Hier treffen „junge Wilde“ auf „alte Meister“, Rock auf Klassik und Konzert auf Kabarett.
Ein weihnachtliches Event dürfe bei  7nach8 nie fehlen, so Bettina Hahn. Deshalb glänzt dieses Jahr am 22. Dezember erneut Heinz „der unglaubliche Heinz“ Gröning mit seiner winterlichen Vorstellung „Verschollen im Weihnachtsstollen“.

Zuckerfest für Diabetiker


Multikulti ist ein genauso essentieller Teil der Kleinkunstreihe: Mit dem „Zuckerfest für Diabetiker“ am 12. Januar kommenden Jahres, erfährt man „eine kleine Einführung in deutsch-türkische Problemzonen“. Im Jahr 2017 geht es dann munter weiter mit Stefan Waghubinger, den „Nachtschnittchen“, Barbara Ruscher und zum Abschluss mit Matthias Brodowy und der „Bert Engel Show“. Ralf Ruttert, Glashaus, Bettina Hahn, Kulturbüro und Wilhelm Uhlenbruch, Marketingleiter Volksbank Ruhr Mitte, stellen das neue Programm von 7nach8 vor.F: ST
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.