Sagenhaftes Ruhrgebiet: Jessica Burri verzaubert Saunawelt

Anzeige
Jessica Burri verzauberte ihr Publikum mit außergewöhnlichen Geschichten aus dem Ruhrgebiet: Mit verschiedenen Instrumenten ließ sie Mythen aus Zeiten lange vor der Industrialisierung wieder auferstehen (Foto: Hertener Stadtwerke)
Mit der Decke auf die Liege gekuschelt, den Blick in die Ferne gerichtet, die Ohren ganz bei den außergewöhnlichen Klängen - so erlebten bis zu 20 Frauen mit Jessica Burri drei Ruhrgebiets-Sagen im Ruhehaus „Copanorama“ in der Saunawelt der Copa Oase.

Die Recklinghäuser Musikerin Jessica Burri war erstmals zu Gast beim Damensauna-Event. Sie verzauberte ihr Publikum mit außergewöhnlichen Geschichten aus dem Ruhrgebiet: Mit Perkussionsinstrumenten, einer hölzernen Flöte namens Okarina und ihrem Dulcimer (einem zither-ähnlichen Saiteninstrument) ließ sie Mythen aus Zeiten lange vor der Industrialisierung wieder auferstehen.

Fabelwesen im Emscherbruch


Die Zuhörerinnen tauchten mit ihr hinab ins Reich des Fabelwesens „Emscherneck“, das am Grunde eines Sees im Emscherbruch auf seine Nixe lauert. Sie fühlten mit den Nixen, die nach einem Streit mit dem Zwergen ihr Reich am Fluss Berne aufgeben mussten. Und anschließend ließen sie sich von Jessica Burri erklären, welche Instrumente die sagenhafte Stimmung erzeugt hatten: Die Musikerin mit US-amerikanischen Wurzeln hatte neben Flöte und Dulcimer unter anderem ein Glockenspiel, verschiedene Klangschalen und eine große Wassertrommel in die Copa Oase mitgebracht.
Der nächste Damensauna-Spezialtag findet am 19. Oktober 2015 in der Saunawelt der Copa Oase statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.