Emscherbruch

Beiträge zum Thema Emscherbruch

Natur + Garten

2. Erörterungstermin
Weiter Streit um die Erweiterung der Deponie Emscherbruch

Von Johanna Jensen, Kandidatin für AUF Gelsenkirchen in Resser-Mark Der zweite Erörterungstermin zur Erweiterung der Zentraldeponie Emscherbruch war eine Lehrstunde dafür, mit welcher Abgehobenheit die Bezirksregierung Münster mit den berechtigten Sorgen der Anwohner um ihre Gesundheit umgeht: nicht nur erlaubte sich der Versammlungsleiter, Herr Laussmann, in selbstherrlicher Manier, dem Sprecher der Bürgerinitiative, Heinz-Peter Jäkel, das Mikrofon abzudrehen. Aussagen wie "wir machen das...

  • Gelsenkirchen
  • 23.08.20
Kultur
So sieht man den Herkules, der auf dem Turm thront, selten. "Emscher-Touren" vermittelt solche spannenden Eindrücke. Die Fotos hat Rainer Götzfried geliefert, die lustigen Texte Johannes Wilkes.
3 Bilder

"Emscher-Touren - In 5 Tagen mit dem Fahrrad durch den Pott"
Gelsenkirchen darf nicht fehlen - Herkules von hinten sehen

Wetten, dass Sie den Herkules so noch nie gesehen haben? Die Statur, die den Turm im Nordstern-Park schmückt, hat Rainer Götzfried so abgelichtet, wie ihn wohl die wenigsten Besucher kennen: In dem Buch "Emscher-Touren", das er zusammen mit Johannes Wilkes jetzt herausgebracht hat, ist der Held von hinten zu sehen. "Emscher-Touren - In 5 Tagen dem Fahrrad durch den Pott" richtet sich natürlich an alle, die stramme Waden haben oder sich welche erarbeiten wollen. Und an alle, die...

  • Gelsenkirchen
  • 20.08.20
Reisen + Entdecken
In den Farben war getrennt - Schwarz-gelb und Blau-weiß verträgt sich einfach nicht gut - auf dem Drahtesel aber sind sie vereint: Johannes Wilkes und Rainer Götzfried sind waschechte Ruhris und haben den Fluss ihrer Kindheit ganz neu entdeckt und das Buch "Emscher-Touren - In 5 Tagen mit dem Fahrrad durch den Pott" herausgebracht,
4 Bilder

Ungewöhnliche Freundschaft: Rainer Götzfried und Johannes Wilkes
"Emscher-Touren - In 5 Tagen durch den Pott" lässt auch Herten gut aussehen

Wetten, dass Sie den Ewaldsee so noch nie gesehen haben? Was Rainer Götzfried und Johannes Wilkes in dem Buch "Emscher-Touren" über die einstmals größte Bergbaustadt Europas zu berichten haben, dürfte auch einige Hertener überraschen. "Emscher-Touren - In 5 Tagen dem Fahrrad durch den Pott" richtet sich natürlich an alle, die stramme Waden haben oder sich welche erarbeiten wollen. Und an alle, die Industriekultur, Natur, Fluss- und Kanal-Landschaften, Städte und Dörfer entlang der Emscher...

  • Herten
  • 14.08.20
Natur + Garten
4 Bilder

Man sollte auf den Wegen bleiben!
Der schreck am Ewaldsee

Normalerweise bin ich schon früh morgens mit meiner Knipskiste unterwegs, aber an diesen Morgen kam ich nicht so richtig raus, so bin ich dann erst um 9 Uhr los Richtung Ewaldsee! Ich hatte mir vorgenommen einige Tieraufnahmen zu machen, aber da waren schon sehr viele Gasigänger und Wanderer unterwegs die mich und die Tierwelt störten. Ich war schon sehr geknickt, weil mir nicht so richtig etwas vor der Linse kam. Als ich dann mit leicht brummigen Gesicht einen Trampelpfad Richtung Wasser...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.06.20
  • 6
  • 4
Natur + Garten
Der RVR ist einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Foto: RVR/Wiciok
2 Bilder

Spenden für den Klimaschutz
500.000 Bäume für die Wälder des RVR

8.577 Euro Spenden für mehr Bäume sind beim Regionalverband Ruhr (RVR) eingegangen. Vor gut einem Monat hatten der Verband und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün die Bürger in der Metropole Ruhr aufgerufen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für jeden gespendeten Euro forstet RVR Ruhr Grün einen Quadratmeter Wald auf. Mehr als 100 Menschen kamen dem Aufruf nach. Mit dem Geld sollen in der Haard Eichen und Esskastanien gesetzt werden - zwei Baumarten, die gut mit höheren Temperaturen und...

  • Dorsten
  • 21.08.19
Überregionales
3 Bilder

Brand auf der Zentraldeponie im Emscherbruch, Nächtlicher Feuerwehrinsatz

"Feuerschein und Rauchentwicklung auf der Zentraldeponie ", meldete die Leitstelle der Feuerwehr Herne den Gelsenkirchener Kollegen gegen 04:00 Uhr heute Morgen. Passanten hatten in Herne diesen Notruf abgesetzt, nachdem sie diese Beobachtung gemacht hatten. Weil sich die Deponie auf Gelsenkirchener Stadtgebiet befindet, wurden Einheiten der Wache Buer, Hassel und Altstadt in den Emscherbruch entsandt. Bereits auf der Anfahrt war der Feuerschein deutlich für die Einsatzkräfte sichtbar. Auf...

  • Marl
  • 11.03.18
Natur + Garten

RVR: Safari-Tour und Nachtwanderung

Zwei Veranstaltungen des Regionalverbands Ruhr (RVR) locken Naturliebhaber in den Emscherbruch und auf die Halde Hoheward. Los geht es am Sonntag, 18. September, 15 bis 17 Uhr, mit einer Safari-Tour durch den Emscherbruch in Herten/Gelsenkirchen, bei der die Teilnehmer größere und kleinere Tiere in freier Wildbahn entdecken, beobachten, kennenlernen und vielleicht sogar fotografieren können. Erwachsene zahlen fünf und Kinder drei Euro. „Mit allen Sinnen durch die Nacht“, so lautet das...

  • Gelsenkirchen
  • 14.09.16
Überregionales

Herten: Motorradfahrer (20) aus Herne schwer verletzt

In Herten hat sich ein Motorradfahrer aus Herne am Donnerstag bei einem Unfall schwer verletzt. Der Fall: Gestern gegen 20.40 Uhr verlor ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Herne auf der Ewaldstraße, in Höhe der Einmündung Im Emscherbruch die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und rutschte gegen das vor ihm befindliche Auto eines 20-Jährigen, ebenfalls aus Herne. Bei dem Unfall verletzte sich der Motorradfahrer schwer. Er wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Für...

  • Herten
  • 15.04.16
Kultur
Jessica Burri verzauberte ihr Publikum mit außergewöhnlichen Geschichten aus dem Ruhrgebiet: Mit verschiedenen Instrumenten ließ sie Mythen aus Zeiten lange vor der Industrialisierung wieder auferstehen

Sagenhaftes Ruhrgebiet: Jessica Burri verzaubert Saunawelt

Mit der Decke auf die Liege gekuschelt, den Blick in die Ferne gerichtet, die Ohren ganz bei den außergewöhnlichen Klängen - so erlebten bis zu 20 Frauen mit Jessica Burri drei Ruhrgebiets-Sagen im Ruhehaus „Copanorama“ in der Saunawelt der Copa Oase. Die Recklinghäuser Musikerin Jessica Burri war erstmals zu Gast beim Damensauna-Event. Sie verzauberte ihr Publikum mit außergewöhnlichen Geschichten aus dem Ruhrgebiet: Mit Perkussionsinstrumenten, einer hölzernen Flöte namens Okarina und...

  • Herten
  • 18.03.15
Sport
Viktoria obenauf? Es würde schon einem Wunder gleichkommen, wenn Resse am Ende der Saison nicht Erster und damit in die Landesliga aufsteigen würde.
2 Bilder

Viktoria Resse steht mit eineinhalb Beinen in der Landesliga

Wenn YEG Hassel aus der Landesliga aufsteigt und der SV Horst-Emscher 08 in der Westfalenliga die Klasse hält, würde beinahe ein Loch im Gelsenkirchener Amateurfußball bis zur Bezirksliga klaffen. Doch die Viktoria aus Resse ist auf dem allerbesten Wege dem entgegen zu wirken. Ausgerechnet im letzten Spiel des Jahres verlor Viktoria Resse das erste Mal in der Saison. Nach 14 Siegen in 15 Spielen verlor die Mannschaft von Trainer Frank Conradi mit 0:1 gegen Westfalia Gemen, dem...

  • Gelsenkirchen
  • 06.03.15
Kultur

NATUR und LITERATUR Winterwanderung Vom Ruhrzoo zum Schloss Herten

Vom Bahnhof Gladbeck Ost fahren die Wanderer mit der Nordwestbahn nach Gelsenkirchen. Vom Bahnhof Zoo geht es zur denkmalgeschützten Bleck-Kirche, die zu den ältesten Gotteshäusern in Gelsenkirchen gehört. Sehenswert ist in dieser Kulturkirche der Renaissancealtar mit dem "Westfälischen Abendmahl". Am Ruhrzoo längs führt diese Winterwanderung zum Haus Grimberg und durch den Kleingarten Bismarckhain" zum "Bismarckhügel" mit Blick in den Zoo. Bald ist der Jubilar "Rhein-Herne-Kanal" erreicht....

  • Gladbeck
  • 31.01.14
  • 1
  • 4
Sport
2 Bilder

Mannschaftsvorstellung vom Bezirksligisten Viktoria Resse

Mit punktuellen Verstärkungen hat der Fußball-Bezirksligist Viktoria Resse in der Sommerpause seine Hausaufgaben gemacht. Dennoch wird es wohl schwierig, den starken vierten Platz aus der Voraison zu toppen. Cheftrainer Norbert Sander hat mit Peter Colmsee ab sofort einen Co-Trainer an seiner Seite. Colmsee, der auch schon Sportlicher Leiter und Geschäftsführer des Klubs im Emscherbruch ist, hat in seinen anderen Funktionen ganze Arbeit geleistet. Marc Butowski (Eintracht Gelsenkirchen),...

  • Gelsenkirchen
  • 07.08.13
Sport

Resse will Trend bestätigen

Bereits heute Abend spielt der Bezirksligist Viktoria Resse schon wieder in der Meisterschaft um Punkte. Dabei empfängt man den Tabellennachbarn aus Herten. Ein eigentlich unwichtiges Spiel, ein Spiel um die berühmte goldene Ananas, wenn man so will. Doch zumindest die Gastgeber verfolgen noch bis zum Saisonende ein ehrgeiziges Ziel und hoffen daher auch, heute Abend zahlreiche Zuschauer begrüßen zu können. Bezirksliga – Gruppe 9 Viktoria Resse (7.) – Spvgg. Herten (8.) Aus den letzten...

  • Gelsenkirchen
  • 08.05.13
Sport

Bittere Niederlage für Viktoria Resse

Der Bezirksligist Viktoria Resse bleibt vom Pech verfolgt. Am Mittwochabend verlor die Elf von Trainer Norbert Sander unglücklich und spät mit 1:2 (0:1) beim direkten Konkurrenten um den fünften Platz, VfB Annen. Die Partie beschäftigte den Cheftrainer noch lange nach dem Schlusspfiff. „Ich habe Mittwoch lange gebraucht, um das alles zu verstehen und musste erst einmal lange alleine seien. Auch die Spieler saßen nach dem Schlusspfiff enttäuscht auf dem Boden“, beschrieb der Übungsleiter der...

  • Witten
  • 19.04.13
Überregionales

Die Kirche – ein Ort der Ruhe?

Nicht in Gelsenkirchen. Beckhausen und Umgebung wird jeden Morgen um Punkt 6.45 Uhr mit einem ohrenbetäubenden Läuten der Glocken der Liebfrauen Kirche an der Horster Straße geweckt. Doch das ist nur der Anfang: Um sieben Uhr geht es erst richtig los und die Glocken legen gefühlt noch einmal 20 Dezibel drauf. Schön und gut, dass die Glocken läuten. Das gibt dem Stadtteil ja auch einen gewissen Flair, aber muss es so oft und so laut sein, dass man sich tagsüber im Garten nicht mehr unterhalten...

  • Gelsenkirchen
  • 07.08.12
Kultur

Die herrschaftliche Hausordnung im Emscherbruch

Am Beispiel des Rittergutes Berge in Buer lässt sich die mittelalterliche Hausordnung im Emscherbruch demonstrieren. Bis zum 19. Jahrhundert bildeten adelige Bewohner, Bedienstete und leibeigene Bauern einen Verband, dessen Grundstruktur auch bei den freien Bauern galt. Das Rittergut war eine Sozialform, nachgebildet der Schöpfungsordnung, in der jeder seine Rolle hatte. An der Spitze standen der Ritter und seine Frau als Vater und Mutter, es folgten als Kinder das Gesinde (Knechte und Mägde)...

  • Herne
  • 25.04.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.