naturschutzgebiet

Beiträge zum Thema naturschutzgebiet

Natur + Garten
12 Bilder

Knabenkraut, Pyramidenorchis
Vom Zauber der Orchideenwiesen

Den Standort einer Orchideenwiese wird man wahrscheinlich lebenslang im Gedächtnis behalten. Die heimischen Orchideen sind nämlich nicht nur sprichwörtlich selten, sondern bei näherer Betrachtung auch wunderschön. Im letzten Urlaub stieß ich bei  Wanderungen gleich auf zwei neue Standorte. Der erste befand sich an einem Waldrand, an den auch ein Getreidefeld grenzte. Zwischen Wanderweg und Feld befand sich ein etwa 20 Meter breiter Streifen, auf dem hunderte von Orchideen blühten. Zum Glück...

  • Essen-West
  • 26.06.22
  • 9
  • 3
Natur + Garten
Auf der Jagt, Storch im Anflug
12 Bilder

Keine Nachwuchssorgen
Es boomt in Bergenhusen

Nachwuchssorgen in ganz Deutschland. In ganz Deutschland, nein. Bergenhusen schafft es jedes Jahr immer mehr Einwohner zu bekommen. Bergenhusen? Nie gehört werden einige sagen. Aber mehr als 20 Paare haben sich in diesem Jahr angesiedelt und haben auch schon Nachwuchs bekommen. Zugegeben der Zuzug ist nur Zeitlich begrenzt, aber jedes Jahr aufs Neue. Die ruhige und ländliche Lage, lädt einfach dazu ein, sich niederzulassen und Nachwuchs zu zeugen. Über 20 Storchen haben sich in dem Dorf in...

  • Essen-Süd
  • 11.06.22
Natur + Garten
15 Bilder

Renaturierte Boye - Die Natur kehrt zurück!
Ein Hauch von Irland an der Boye

Steht man an der richtigen Stelle, mit dem Blick in die richtige Richtung, so kommt einem die Landschaft richtig irisch vor.  Es fehlt eigentlich nur noch der fliegenfischende Angler mit Wathose und die Illusion wäre Perfekt. Dreht man sich dann um 180°, sieht es schon ganz anders aus. Jetzt zeigt sich, dass man nicht auf der grünen Insel im Atlantik steht, sondern hier im Ruhrgebiet, in Bottrop. Da steht das gigantisch anmutende Windrad auf der Mottbruchhalde, Hochspannungsmasten ragen in die...

  • Bottrop
  • 18.05.22
  • 3
  • 2
Natur + Garten
Baumfalke. Foto: pixabay

Zu Zwergtauchern, Fledermäusen und Baumfalken
Einladung zu Spaziergang durchs Ostholz

Alle Interessierten sind am kommenden Samstag, 14. Mai 2022, eingeladen zu einem geführten Spaziergang durchs Wickeder Naturschutzgebiet Ostholz. Gastgeber und „Wanderführer“ ist Volker Heimel vom Naturschutzbund (NABU). Unterstützt wird er von der Dortmunder Ratsfraktion DIE LINKE+. „Ich habe eine kombinierte Exkursion vorbereitet. Wir werden einen Ausflug in die Botanik des Naturschutzgebietes machen und dort nicht nur Pflanzen, sondern hoffentlich auch viele Vögel, Fledermäuse und Amphibien...

  • Dortmund-Ost
  • 13.05.22
Reisen + Entdecken
Im Abendlicht
Foto: © Renate Schuparra
6 Bilder

Abendstille
Ein Abstecher zum Schwafheimer Meer

Auf einer meiner letzten Touren machte ich auf dem Rückweg mal wieder einen Abstecher zum Schwafheimer Meer (Moers).  Die Abendsonne tauchte die Landschaft in ein zauberhaftes Licht. In Kürze: Das ca. 28 ha große Naturschutzgebiet "Schwafheimer Meer" liegt in einer ehemaligen Hochflutrinne des Rheins. Wer jetzt aber mehr über dieses Meer wissen möchte, der vertiefe sich in den Text auf Foto 4, dann weiß er mehr über das Schwafheimer Meer :-)))))

  • Moers
  • 02.05.22
  • 12
  • 3
Natur + Garten
Die Bottroper Stadtverwaltung informiert über die richtigen Verhaltensweisen in Naturschutzgebieten.

Regeln beachten
Appell an Nutzer von Naturschutzgebieten

Gerade jetzt im Frühling zieht es die Menschen raus in die Natur. Nicht alle halten sich dabei an die Regeln, die in Naturschutzgebieten gelten. Deshalb informiert die Stadtverwaltung Bottrop über die richtigen Verhaltensweisen. Für alle Naturschutzgebiete gelten die gleichen allgemeinen Regeln: Auf den Wegen bleiben, keine Tiere stören, keine Pflanzen entfernen, Hunde anleinen, nur auf den dafür vorgesehenen Wegen Fahrrad fahren und keinen Müll in der Landschaft hinterlassen. Diese Regeln sind...

  • Bottrop
  • 21.04.22
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

SGV
Naturschutz leben

Die SGV-Abt. Arnsberg war mit  20ehrenamtlichen Helfern, in Zusammenarbeit mit dem Regionalforstamt Arnsberger Wald von Wald und Holz NRW, zwischen Grüner Hoffnung und Forststrasse  an der Kleinen Schmalenau,  unterhalb der B229 in Richtung Möhnesee, zur Aufforstung im Einsatz.  Da durch die Abholzung der geschädigten Fichten eine grosse Kahlstelle entstanden war, sollte der Bachaue ein Stück Natur zurückgegeben werden, in dem Weidestecklinge zur Pflanzung bereit gestellt wurden. Försterinnen...

  • Arnsberg
  • 04.04.22
Natur + Garten
Konzentrierter Blick in die Ferne

Rastvogelmonitoring im Life-Projekt Wiesenvögel
Der Prüfende Blick

Der Wind fegt über den Rheindeich. Womöglich hat er auch noch Regen im Gepäck. Mitten drin steht ein Mensch und versucht, Fernglas und Teleskop so trocken und still zu halten, dass erkennbar ist, ob der fünfhundert Meter entfernte braune Knubbel im Rheinvorland einen Schnabel hat oder nicht. So etwas ist demnächst zwischen Rees und Rheinberg häufiger zu sehen. Das Teleskop heißt auf Fachlatein „Spektiv“ und der Mensch ist womöglich eine/r der OrnithologInnen der Biologischen Station im Kreis...

  • Wesel
  • 25.03.22
  • 1
Natur + Garten

Vogel Brutzeit
Vogel Brutzeit

Bitte an alle Hundebesitzer bitte immer eure Tiere an Leinen es ist jetzt wieder die Vogel Brutzeit . Ich liebe auch Hunde aber im Wald und Naturschutzgebiet bitte immer die Hunde an Leinen . Ich habe erst vor kurzen gesehen das ein Hund ein Vogelnest zerstört hat . Wir wollen doch den Vogelbestand erhalten und nicht zerstören. Amsel März – Juli Bachstelze März – Juli Blaumeise April – Juni Buchfink März – Juni Buntspecht April – Juli Dompfaff, Gimpel April – August Gartenrotschwanz Mai – Juli...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.03.22
  • 1
Politik
Fotoquelle: PixaBay

Windkraft ist weder öko noch logisch
Artenschutz gerät zunehmend unter die „Windräder“

Seit dem Jahr 2000 nutzt der NABU NRW das Verbandsklagerecht bei Planverfahren. Das muss geändert werden Erneut wird versucht aus rein finanziellen Interessen und Anreizen in den ohne hin stark gefährdeten Waldgebieten WKAs zu errichten, um Gewinne zu erzielen und Bundesfördermittel abzuschöpfen ohne vorher regionale Alternativkonzepte zu prüfen. WKAs werden unter den erneuerbaren Energien oft als alternativlos und Allheilmittel dargestellt. Das stimmt so nicht! Der marginale Faktor ist die...

  • Marl
  • 01.03.22
  • 1
Natur + Garten
Naturschutzgebiet Horneburger Busch

Wegeführung im Naturschutzgebiet Horneburger Busch, Ruhezone für Tiere stehen im Mittelpunkt

Der Horneburger Busch ist ein kleines aber wichtiges Naherholungsgebiet im Raum Datteln-Horneburg und aufgrund seiner Eigenart und seines Alters seit 2020 ausgewiesenes Naturschutzgebiet. Um der Natur ihren Raum zu geben und gleichzeitig die Erholungsfunktion des Waldes zu erhalten, finden in dieser Woche Veränderungen im Wald statt. Bei der jährlich stattfindenden Begehung des Horneburger Busches mit dem betreuenden Förster und der unteren Naturschutzbehörde des Kreises Recklinghausen wurden...

  • Marl
  • 22.02.22
Politik
4 Bilder

Klimaziele verfehlt!?
Verantwortlich für massive Vernichtung von Natur und Verdichtung von großen Flächen!

Hat die Stadt Hattingen ihre selbst gesetzten Klimaziele verfehlt!? Verantwortlich für die massive Vernichtung von Natur und die Verdichtung von so großen Flächen. Wuppertaler Str. / Denkmalweg Ca. 10000 qm bewaldete/grüne Fläche verdichten für einen REWE-Markt den niemand wünscht? Wo Versickerungsflächen fehlen und die Kanalisation nicht ausreichend ist? Bergstraße/Blankensteiner Str. Ca. 6000 qm bewaldete Fläche (ehemals geplant ca 4000 qm) verdichten für einen „gewünschten“ Standort der...

  • Hattingen
  • 08.02.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Im Gespräch: Ulrich Heesen, stellvertretender Kreisvorsitzender, Michael Seegers, Kreisvorsitzender, Stephan Wolters, Vorsitzender des Ausschusses für Klima, Landwirtschaft, Umwelt und Naturschutz des Kreises Kleve und Christian Scheers, stellvertretender Kreisvorsitzender.

Kreisbauernschaft und Kreistag Kleve
Zum aktuellen Entwurf "Landschaftsplan Emmerich-Kleve"

Die Vertreter der Kreisbauernschaft Kleve kamen jüngst mit den Fraktionen des Kreistags Kleve in Emmerich-Elten zusammen, um den aktuellen Entwurf des in Aufstellung befindlichen Landschaftsplans Emmerich-Kleve zu besprechen. Die landwirtschaftlichen Berufsvertreter fürchten Einschränkungen in der Bewirtschaftung ihrer Flächen durch die Ausweisung von zusätzlichen Naturschutzgebieten und merkten verschiedene mögliche Probleme in der Gewässerunterhaltung an. Wettbewerbsnachteile der...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.01.22
Natur + Garten
Frühlings Sonne noch im Dunst
4 Bilder

Winter Ade?
Die ersten Frühlingsbooten zeigen sich

Ist der Winter schon bei uns vorbei, die ersten Frühlingsbooten zeigen sich in der Stadt. Um die Weihnachtstage, hatte man die letzten Kraniche am Himmel gesehen, die in Richtung Süden flogen. Jetzt Ende Januar kommen die Kraniche schon wieder aus dem Süden zurück und sind sichtbar am Himmel. Aber auch am Boden, sprießen die ersten Osterglocken. Auch das ein oder andere Gänseblümchen zeigt sich schon wieder. Das macht Hoffnung, auf wieder farbenfrohe Tage. Hat noch jemand, erste Anzeichen auf...

  • Essen-Süd
  • 26.01.22
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Nessi gerade aufgetaucht
4 Bilder

Neue Entdeckungen in Essen
Seeungeheuer Nessi im Baldeneysee aufgetaucht

Hat das Hochwasser Nessi nach Essen gebracht? Normalerweise lebt Nessi ja in Loch Ness, aber seit Jahren gibt es von dort keine Meldungen über mögliche Sichtungen mehr. Was ist da nur passiert? Sollte Nessi irgendwie den Weg nach Essen in den Baldeneysee gefunden haben? Früh morgens, der Nebel hatte sich gerade verzogen, da zeigte sich etwas an der Oberfläche des Baldeneysee. Was könnte das gewesen sein, ein großer Alligator, ein Seeungeheuer oder Nessi? Haltet mal die Augen beim nächsten...

  • Essen-Süd
  • 12.01.22
  • 1
Reisen + Entdecken
12 Bilder

Natur pur
Tierische Begegnungen

Tierische Begegnungen im Naturschutzgebiet Egmond aan Zee und im „ Noordhollands Duinreservaat „: Kormorane, Enten, Blässhühner, freilaufende Schottische Hochlandrinder und Wildpferde, Kaltblüter, Löffler, Austernfischer, Strandläufer.

  • Essen-West
  • 20.10.21
  • 4
Natur + Garten
Zur Verbesserung des Wasserhaushalts hat der RVR einen Entwässerungsgraben in der "Burg" geschlossen. Foto: RVR / Vollmer

Entwässerungsgraben im Naturschutzgebiet "Die Burg" in Marl Sinsen verschlossen

Der Eigenbetrieb Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr hat gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Recklinghausen einen Entwässerungsgraben im Naturschutzgebiet "Die Burg" verschlossen. Damit soll der Wasserhaushalt verbessert werden. Der rund 50 Zentimeter tiefe Graben wurde an mehreren Stellen zugeschüttet. Mit der Maßnahme soll getestet werden, wie der Wasserhaushalt im Naturschutzgebiet verbessert und der Auenwald erhalten werden kann. Die wasserliebenden Baumarten haben...

  • Marl
  • 18.10.21
LK-Gemeinschaft
Der Rumpf ist oben
15 Bilder

Moornixe gehoben
Gespenstige Atmosphäre an der Ruhr

Nebel liegt über der Ruhr in Mülheim, ein riesiges Medieninteresse ist vorhanden. Medienvertreter des WDR, Sat1, RTL west, Bild, Radio Essen und Radio Mülheim sind vor Ort. Noch gibt es nicht viel zu sehen, aber Drohnen werden gestartet. Dann in der gespenstigen Stille ein Knall. Die ersten Hebeballons habe die Wasseroberfläche durchbrochen. Im Nebel sind zunächst die Ballons gut zu sehen. Die alte Dame scheint sich für ihr Äußeres zu schämen, bleibt weiter im Nebel und im Wasser versteckt. Es...

  • Essen-Süd
  • 07.10.21
  • 4
  • 2
LK-Gemeinschaft
Bergungsteam
6 Bilder

Bescherung jetzt am 7.10.21
Morgen wird aus und an gepackt

Die Moornixe wird gehoben Morgen wird ausgepackt, die Moornixe wird aus der Ruhr geborgen. Bei Tageslicht wird man dann, die genauen Schäden besser betrachten können. Geplant war die Bergung schon heute, wurde aber auf morgen früh verschoben. Eine Öl Sperre wurde sicherheitshalber schon einmal ausgebracht. Taucher sind dabei die letzten Vorbereitungen zu treffen. Aber auch das Wehr an der Tomate, wird auch noch von Tauchern untersucht. Mögliche Schäden des Hochwassers an dem Fundament sollen...

  • Essen-Süd
  • 06.10.21
Politik
Der Vorgang "Bau Gas-Drainage Halde Ellinghorst" hat bei Robert Giebler ganze Aktenordner gefüllt. Seit 2015 hat Giebler vor dem Bau der 2,5 Millionen Euro teuren Drainige eindringlich gewarnt. Jetzt ist es amtlich, per Gutachten belegt: Die Investition war völlig überflüssig!

Kostspielige Gas-Drainage wäre gar nicht erforderlich gewesen
2,5 Millionen Euro wurden im Ellinghorster Müll versenkt

Das wissen nur ganz wenige Gladbecker: Am Stadtrand zu Bottrop gibt es das "Naturschutzgebiet Halde Ellinghorst". Ein Naturschutzgebiet, das von Menschenhand geschaffen wurde. Den Anfang machte der Bau der Autobahn A 2 in den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Und dafür brauchte man Baumaterial, das nur wenige Meter neben der Autobahntrasse ausgehoben wurde. Bis zu 12,5 Meter tief gruben sich die Bagger damals in die Erde und hinterließen ein etwa 240.000 Quadratmeter großes Loch. Ein...

  • Gladbeck
  • 17.09.21
  • 7
  • 2
Natur + Garten
17 Bilder

EIN BESONDERES ERLEBNIS:
KUNST IM WALD

Gestern hatte das "Bündnis für den Erhalt des Sterkrader Waldes" zu Kunst im Wald eingaladen. Ein besonderer Ort für ein tolles Event, welches eine Lesung, Livemusik, Malerei und eine Kunstperformance beinhaltete. Vom Treffpunkt aus (Parkplatz Hiesfelder Straße) zogen die Besucher hinter der Künstlerin Marie-Luise O`Byrne-Brandl in den Wald, um ihrer Performance "Fabeltier" zu lauschen. An dieser Stelle gab es, wie oben schon erwähnt, noch mehr zu hören, entdecken und bestaunen. Hier zwei...

  • Oberhausen
  • 12.09.21
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Externsteine von hinten, die Magd geht auf den Hof zurück
9 Bilder

Die Externsteine ein magischer Ort
Eine Fee wurde auf der Feenwiese gesichtet!

In der Nähe von Paderborn liegen in dem Ort Horn die Externsteine. Dort gab es am Wochenende eine Führung um die Externsteine. Diese wurden mit Sagen und Märchen in Szene gesetzt. Eine Magd führte eine kleine Besuchergruppe durch das Gelände. Musiker mit Flötenklängen untermalen die Gegend und liefern eine zusätzliche besondere Atmosphäre. Die Externsteine sind von einem „Hutewald“ umgeben. Ein natürlicher Mischwald aus Kastanien, Buchen und Eichen. Einige Fichten wachsen dort und sind auch...

  • Essen-Süd
  • 06.09.21
Natur + Garten
39 Bilder

Ein Paradies für Wasservögel
Im Naturschutzgebiet "Steinhorster Becken"

Das "Steinhorster Becken" gilt als das größte von Menschenhand geschaffene Naturreservat in Nordrhein-Westfalen. Es hat sich seit seiner Entstehung zu einem überregional bedeutsamen Brut-, Rast- und Überwinterungsgebiet füt gefährdete Vogelarten entwickelt. Auch als Lebensraum für Amphibien, Wasserinsekten und gefährdete Pflanzenarten hat es große Bedeutung.

  • Unna
  • 22.08.21
  • 4
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.