Herten: Gasrohr-Prüfung startet am 7. Juli

Anzeige
Schritt für Schritt gehen sie dabei das Netz mit dem Gas-Spürgerät zu Fuß ab. (Foto: Hertener Stadtwerke)
Ab Dienstag, 7. Juli, sind Stephen Fleige und Uwe Knepper im Stadtgebiet unterwegs, um das Gasrohrnetz der Hertener Stadtwerke auf Leckagen zu überprüfen.

Schritt für Schritt gehen sie dabei das Netz mit dem Gas-Spürgerät zu Fuß ab. Das Gerät ortet selbst kleinste Mengen austretenden Erdgases, die auf eine Undichtigkeit hinweisen können. In rund sechs Wochen nehmen sich die Prüfer insgesamt rund 165 Rohrkilometer im Mittel- und Niederdrucknetz vor.
Wenn das Gerät Alarm schlägt, ist gegebenenfalls schnelles Handeln angesagt: Schäden der Kategorie A1 umfassen Leckagen im Haus und werden von den Stadtwerken umgehend behoben. A2-Schäden werden innerhalb von 7 Tagen repariert, Leckagen der Kategorie B und C werden vor dem Winter bzw. nach Erneuerungsplan behoben.
Um die Sicherheit im Gasnetz zu gewährleisten, kontrollieren die Hertener Stadtwerke das Mitteldruck-Gasnetz jährlich und die Niederdruck-Leitungen im Wechsel alle zwei Jahre.
Ansprechpartner: Für Rückfragen stehen die Fachleute aus der Abteilung Gasnetz gerne zur Verfügung. Ansprechpartner ist Evangelos Kamarakis, Telefon: 02366/ 307-171, E-Mail: gasnetz@herten.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.