Hertens längster Schal: Kinder-Polonaise durch Innenstadt - Fotostrecke

Anzeige
  Das Leben kann so bunt sein. Und weich. 97 Meter lang ist der Schal, die die Kinder des Offenen Ganztags Herten-Süd letztes Jahr für einen guten Zweck gestrickt hatten. Rekord. Hertens längster Schal wurde jetzt an seine kleinen Macher zurückgegeben. War das ein Spaß!

Vor einem Jahr hatten sich die Jungen und Mädchen des Offenen Ganztags Herten-Süd an der Strickaktion beteiligt. Insgesamt wurden fast 900 Meter gestrickt und stückweise versteigert. (Der Stadtspiegel berichtete.)
Christoph Ules, der für den Schal der Kinder 200 Euro hinblätterte, hatte das feine Kunstwerk in seinem Sportgeschäft ausgestellt. Nun hatte Ules eine Idee: „Die Kinder sollen ihren Schal wiederbekommen. Und dazu ein kleines Dankeschön.“

Spende für Hermann-Schäfers-Stiftung


Die Aktion war als Überraschungsparty geplant. Das OGS-Team der Augustaschule um Susann von Ellen nahm die Kinder mit auf einen Ausflug, ohne zu verraten, wohin es ging. Als die Mädchen und Jungen dann in die Innenstadt kamen, war der Jubel groß. Sie wurden von Mattias Müller begrüßt, der für die Hermann-Schäfers-Stiftung, an die die Spende ging, den DJ und Moderator machte.

Mit Brüllwürfel und Bollerwagen


Der „Brüllwürfel“ lieferte mobil Musik, der Schal wurde abgewickelt, die Kinder nahmen ihn auf ihre Schultern und dann zogen sie fröhlich singend durch die Innenstadt. Am Ende gab es Süßes und Obst, viele Dankesworte und Applaus.
Christoph Ules spendete erneut für die gute Sache: Pro Kind gab es 2,50 Euro für die Hermann-Schäfers-Stiftung. 35 Mädchen und Jungen waren gekommen. Ules rundete auf 100 Euro auf. So werden Geschäfte mal anders abgewickelt.
Immer wieder blieben Passanten stehen und verfolgten neugierig die Polonaise der Schalträger.
Hintergrund: Im Stadtteilzentrum Herten-Nord war die Idee entstanden, für einen guten Zweck zu stricken. An verschiedensten Orten klapperten die Stricknadeln, auch öffentlich. Fast 900 Meter lang wurde das wollige Gesamtwerk und stückweise versteigert.
Mit 97 Metern ist der Schal der Kinder des OGS Herten-Süd nachweislich der längste. Diese Länge wurde eindrucksvoll vor Augen geführt: Um den ganzen Schal zu tragen, hätte es drei Mal so vieler Kinder bedurft. Eine dicke Rolle wurde beim Stadtrundgang im Bollerwagen mittransportiert.

Hermann-Schäfers-Stiftung

Die Hermann-Schäfers-Stiftung im Caritasverband Herten fördert caritative Dienste, Projekte und Einrichtungen in Herten für:
schwerstkranke sterbende Menschen
an Demenz Erkrankte und deren Angehörige
Menschen mit Behinderungen
Menschen in sozialen Notlagen
Arbeitslose
Migranten
Darüber hinaus verfolgt die Stiftung das Ziel, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen und zu fördern.

Besonders bei der Realisierung von Hilfeprojekten, die zukünftig weder von Kostenträgern noch von Kommunen, Kreis und Land finanziert werden, bietet die Förderstiftung die Möglichkeit, neue soziale Ideen in Herten zu erproben und zu realisieren. Der Stiftungsgedanke kann so als Kraft für die Entwicklung der Lebensqualität in unserer Stadt verankert werden.

Die Förderstiftung trägt den Namen Hermann-Schäfers-Stiftung – Stiftung zur Förderung der caritativen Arbeit in Herten. Hermann Schäfers war der erste Geschäftsführer der Hertener Caritas. Seine Begegnung mit älteren Menschen, die unter Einsamkeit litten, und mit Obdachlosen, die ohne Hoffnung lebten, weckte in Hermann Schäfers den Entschluss, sein Leben für die einzusetzen, die sich aus der Gesellschaft ausgeschlossen fühlten. "Wenn keiner zuständig ist, dann bin ich zuständig", äußerte er einmal gegenüber seinen Mitarbeitern.

Hermann Schäfers steht für eine durch persönliches Engagement und Charisma getragene caritative Arbeit in Herten, die den Einzelnen in den Blick nimmt. Seine unbürokratische, am Evangelium orientierte Arbeit, war von hoher Innovationskraft und Begeisterungsfähigkeit gekennzeichnet. Ein Leitgedanke seines Lebens und seiner Arbeit war: "Gott ist die Liebe". (Quelle: Caritasverband Herten)

Stiftungskonto:
DKM Darlehnskasse Münster eG
BLZ: 400 602 65 - Konto-Nr.: 24 600
BIC: GENODEM1DKM - IBAN: DE72 4006 0265 0000 0246 00
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
31.106
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 18.11.2015 | 13:14  
816
Udo Surmann aus Herten | 18.11.2015 | 20:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.