Itter, Itter Helau! Vorfreude auf den Zug

Anzeige
Freuen sich auf den kommenden Sonntag: CCH-Präsident Thomas Scharnweber, Prinzessin Hildania Viola I., Prinz Hildanus Joel Benedikt I. und Martin Jurek vom CCH (v.l.). (Foto: Foto: Michael de Clerque)

Nur noch wenige Tage, dann heißt es in Hilden endlich „D‘r Zoch kütt!“. Los geht es am kommenden Sonntag, 3. April, um 14.11 Uhr.

Start ist wie gewohnt der Lindenplatz. Dann geht es weiter über Baustraße, Richrather Straße, Hagelkreuz, Südstraße, Heiligenstraße, Kolpingstraße, Kirchhofstraße, Mittelstraße bis zum Fritz-Gressardplatz.

Längst fiebern die Jecken in der Stadt dem Umzug entgegen: Es gebe gleich mehrere gute Gründe, sich auf den Zug zu freuen, sagt Prinz Hildanus Joel Benedikt I. „Schließlich ist es erstens der tatsächliche Höhepunkt der Session - wenn auch etwas später.“ Zweitens gebe es die Chance auf hoffentlich wärmeres und schöneres Wetter. „Und drittens ist eine der kürzesten Session so zu einer der längsten geworden!“

Auch Prinzessin Hildania Viola I. kann den Start des Umzugs kaum erwarten: „Er ist der Höhepunkt der Session, der bislang ausgeblieben ist. Zwar waren wir auf den Zügen in Unterbach und in Monheim dabei. Aber ich freue mich besonders darauf, zusammen mit den Hildenern zu feiern!“

Für die Zugplanung ist erneut Martin Jurek vom Carnevals Comitee Hilden verantwortlich. Also doppelte Arbeit für ihn? „Quatsch, es ist zwar Mehrarbeit. Aber ich mache das ja, weil es Spaß macht“, erzählt er. Außerdem habe er aufgrund des Hildener Nachholtermins erstmals seit vielen Jahren den Düsseldorfer Zug live erleben können. Und da habe es ihm bereits „wieder in den Fingern gekribbelt“, sich um den Hildener Zug zu kümmern.

Auch das Kinderprinzenpaar fiebert dem kommenden Sonntag entgegen: Seine Tollität Prinz Hildanus Marcel sagt: „Ich freue mich auf den Hildener Zug und bin schon etwas nervös. Ich hoffe, dass wir schönes Wetter haben. Auch freue ich mich darauf, mein Karnevalsteam wieder zu sehen. Ich freue mich auf viele Narren am Straßenrand und auf eine gute und fröhliche Stimmung.“

Ihre Lieblichkeit Prinzessin Hildania Lenia ergänzt: „Ich freue mich sehr auf den Zug und hoffe, dass viele Menschen kommen und das Wetter gut ist.“

"Ich freue mich auf den Zug und das Fahren auf dem Wagen durch die Hildener Innenstadt. Die Stimmung ist zur Zeit, besonders durch das gerade gefeierte Osterfest, noch weit weg. Ich werde mich aber am Samstag, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, durch Karnevalslieder auf den Zug einstimmen. Für mich kommt noch etwas Besonderes dazu: Da der Zug verschoben wurde, können nun auch meine Cousinen aus Hessen an dem Zug teilnehmen, darauf freue ich mich sehr. Ich erwarte ein jeckes Hildener Narrenvolk und vor allem gutes Wetter", erzählt Hofdame Carolina.

"Ich freue mich riesig auf den Zug. Endlich ist es soweit. Das lange Warten hat ein Ende. Ich hoffe auf viele kostümierte Besucher. Ich freue mich darauf, die Kamelle ins Publikum zu schmeißen und hoffe auf einen sonnigen und friedvollen Rosensonntag. Ich denke, dass dies ein Tag wird, den ich so schnell nicht vergessen werde", sagt Hofdame Sabrina.

Und Adjutant Leonard ergänzt: "Ich freue mich auf den nachgeholten Zug. Schließlich ist der Umzug einer der Höhepunkte im Karneval. Die Session war ja diesmal eh so kurz, da kann eine Verlängerung nicht schaden. Hoffentlich feiern viele Menschen mit uns. Es wäre schade, wenn nur wenige Leute kommen würden."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.