Betrunken vom Rad gestürzt

Anzeige
Die Radfahrerin räumte Alkoholkonsum ein. (Foto: Polizei Mettmann /Symbolfoto)

Am vergangenen Donnerstagabend, 18. August, fuhren Jugendliche gegen 20.50 Uhr mit ihren Fahrrädern hintereinander die Straße "Schalbruch" in Richtung "Herderstraße" in Hilden, aus Richtung des Elbsees kommend.

In Höhe der Hausnummer 40a reduzierte ein Fahrradfahrer zur Überwindung einer Bremsschwelle seine Geschwindigkeit. Dies bemerkte eine nachfolgende 17- jährige Radfahrerin zu spät und kollidierte mit dem Fahrrad des Vorausfahrenden. Sie kam zu Fall und verletzte sich dabei so schwer, dass sie nach einer notärztlichen Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden musste.

Da sie bei der anschließenden Unfallaufnahme Alkoholkonsum einräumte, wurde im Krankenhaus ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Messwert von 0,7
Promille (0,38 mg/l). Zur weiteren Beweisführung wurde deshalb die ärztliche Entnahme einer Blutprobe durchgeführt. Die Jugendliche verblieb anschließend zur stationären Kontrolle im Krankenhaus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.