Fahrerfluchten in Hilden: Polizei sucht Hinweise

Anzeige
Die Hildener Polizei bittet um Hinweise. (Foto: Polizei Mettmann)

Die Hildener Polizei meldet mehrere Verkehrsunfallfluchten und bittet Zeugen, sich zu melden.

Am vergangenen Donnerstag, 28. April, zwischen 12 und 18.30 Uhr, geriet ein unbekanntes Fahrzeug auf der Horster Allee, im Bereich einer baulichen Fahrbahnverengung in Höhe des Hauses Nr. 3, auf eine seitliche Verkehrsinsel.

Dieses Fahrzeug prallte dort gegen ein Verkehrszeichen und beschädigte einen Baumschutzbügel und einen Baum. Allein dieser Schaden wird auf circa 2.000,- Euro geschätzt. Obwohl das Fahrzeug dabei ebenfalls größeren Schaden davontrug, was sichergestellte Fahrzeugtrümmer belegen, flüchtete der Unfallfahrer mit seinem Fahrzeug vom Unfallort ohne Schadensregulierung.

Am Freitagmorgen des 29. April, zwischen 8.05 und 8.45 Uhr, parkte ein silberner VW Golf mit Mettmanner Kennzeichen auf dem öffentlichen Kundenparkplatz eines Großmarktes am Lehmkuhler Weg Nr. 1 in Hilden. In dieser Zeit wurde der Golf von einem anderen unbekannten Fahrzeug im Heckbereich angefahren und dabei nicht unerheblich beschädigt. Allein am VW entstand ein Schaden von etwa 800 Euro entstand. Der Verursacher flüchtete.

Ebenfalls am Freitag, 29. April, kam es auch auf der Gerresheimer Straße zu einer Unfallflucht. In der nur kurzen Zeit zwischen 12.30 und 13 Uhr wurde in Höhe des Hauses Nr. 53 auf einem öffentlichen Schulparkplatz ein dort geparkter schwarzer Opel Corsa angefahren und beschädigt. Der entstandene Karosserie- und Lackschaden an den beiden linken Türen des Opels wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Auch hier flüchtete der unbekannte Verursacher.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden telefonisch unter der Rufnummer 02103/898-6410 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.