LKW mit Lebensmitteln überladen

Anzeige
Der LKW war augenscheinlich überladen. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)
Hilden: Kirchhofstraße |

Am Montag, 16. Januar, kontrollierten die Lkw-Spezialisten des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Mettmann an der Kirchhofstraße in Hilden einen in Essen zugelassenen Klein- Lkw.

Das Fahrzeug hatte Lebensmittel geladen und war deutlich überladen, da schon mit bloßem Auge ersichtlich war, dass die Hinterachse keinen erkennbaren Federweg mehr hatte. Eine Kontrollwägung bestätigte den Verdacht der Polizeibeamten. Selbst
nach dem Abzug der vorgeschriebenen Toleranzen zeigte die Waage noch ein Gewicht von über 5 Tonnen für den Lkw samt Ladung an. Bei erlaubten 3,5 Tonnen war das eine Überladung von mehr als 40 Prozent.

Weiterfahrt untersagt

Aufgrund der damit verbundenen Einschränkungen bei Brems- und Fahrmanövern wurde dem 51-jährigen Fahrzeugführer aus Essen umgehend die Weiterfahrt untersagt. "Den Fahrer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, welche ein nicht unerhebliches Bußgeld sowie mindestens einen Punkt in Flensburg zur Folge haben wird", teilt die Polizei abschließend mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.