Übermüdung: Opel-Fahrer prallt gegen Seat

Anzeige
Das Foto der Polizei zeigt den beschädigten Seat. (Foto: Polizei Mettmann)

Der Sekundenschlaf eines Opel-Fahrers führte am heutigen Freitag, 8. Juni, gegen 6.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Hochdahler Straße in Hilden.

In Sekundenschlaf gefallen

Nach eigenen Angaben fiel der 22- jährige Fahrzeugführer, welcher aus Richtung Hochdahl kam, in Höhe der Hausnummer 231 in einen Sekundenschlaf. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte ungebremst gegen einen, in einer Parkbucht stehenden Pkw Seat. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser gegen einen davor stehenden Baum sowie einen ebenfalls davor geparkten Pkw Ford geschleudert.

Ambulant im Krankenhaus behandelt

Der 22- jährige Fahrer aus Wuppertal erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Pkw Opel war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
An den drei Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von knapp 13.000,- Euro.Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.