Alte oder neue Brücke über die Itter?

Anzeige
Mit einer neuen Brücke über die Itter beschäftigt sich eine Ausstellung im Rathaus. (Foto: Michael de Clerque/WA-Archiv)

Bei der Aufstellung des „Integrierten Handlungskonzeptes für die Innenstadt Hildens (IHK)“ im Jahr 2013 wurde auch die Idee einer neuen Brücke über die Itter diskutiert, im Zusammenhang mit der Schaffung einer attraktiveren Fuß- und Radwegeverbindung zwischen dem Hildener Bahnhof, entlang der Poststraße und die Benrather Straß, überquerend, über die Itter in den Stadtpark und zur Stadthalle (Projekt A 2).

Auch wenn im Rahmen der weiteren Behandlung der IHK-Projekte durch den zuständigen Stadtentwicklungsausschuss im März 2016 für das Projekt A 2 eine Entwurfsvariante beschlossen wurde, die keine neue Brücke über die Itter enthält, und das Projekt insgesamt in Frage gestellt wird: Wäre es nicht interessant zu sehen, wie unterschiedlich das Thema einer neuen Brücke über den Itter-Bach interpretiert und welche funktionalen und stadtgestalterischen Chancen mit einem Brückenneubau verbunden sein könnten?

Mit Hilfe der Fakultät für Architektur der Technischen Hochschule Köln-University of Applied Sciences wurden im Sommersemester 2016 insgesamt zehn Entwürfe für eine neue Itterbrücke durch Master-Studentinnen und Studenten entwickelt. Betreut wurden die Teilnehmer dabei durch Prof.Dr.-Ing. Rainer Hempel und Dipl.-Ing. Altin Ramabaja vom Fachgebiet Ingenieurshochbau und Tragwerkslehre.

Diese Entwürfe, die innerhalb eines kleinen studentischen Wettbewerbes entstanden, werden ab dem 16.09.2016 bis zum 23.09.2016 im Foyer des Rathauses ausgestellt.
So kann sich die interessierte Öffentlichkeit ein Bild davon machen, wie vielfältig heute die Ideen für eine neue – kleine – Brücke über die Itter sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.