Jugoslawisch-Deutscher Kulturverein: Austausch der Kulturen

Anzeige
Der Vorstand des Jugoslawisch-Deutschen Kulturvereins (von links nach rechts): Klaudia Pach, Hamida Bücher, Dragica Schröder, Herbert Schröder, Aleksija Djordjevic, Slavica Ninic. (Foto: privat)

Bei der diesjährigen Jahresversammlung des Jugoslawisch-Deutschen Kulturvereins Hilden, am 27. Februar, wurde der alte Vorstand einstimmig erneut ins Amt gewählt.

Im Jahresbericht sagte die Vorsitzende, Dragica Schröder, unter anderem: „Unser Verein wurde vor 20 Jahren gegründet, als es noch Jugoslawien gab, um die Menschen aus den verschiedenen Republiken, die durch den Krieg plötzlich spinnefeind wurden, wieder durch die kulturellen Veranstaltungen und Integrationsarbeit zusammenzuführen, was uns auch sehr gelungen ist.“

Des Weiteren betonte sie die Humanitär- und Integrationsarbeit des Vereins, welche es seit 1992 möglich macht, Flüchtlinge aus Ex-Jugoslawen erfolgreich in die Gesellschaft zu integrieren.

„So ist Hilden durch uns und unsere Arbeit weltweit positiv bekannt geworden, als eine Stadt, die alle hier lebende Nationalitäten in ihrer Arbeit unterstützt und somit Integration aller zugewanderten Menschen fördert, was lobenswert ist.“, so Schröder weiter.

„Wir beteiligen uns auch an den vorhandenen Projekten der Stadt Hilden „Kultur der Länder“, „Fest der Völker“ und Internationales Kinderfest der Musikschule Hilden, das in diesem Jahr am 19. Juni beim Helmolz-Gymnasium, am Holterhöfchen stattfindet.“

Geplant ist außerdem die Feier des diesjährigen Internationalen Tag der Frau, am 8. März, ab 18 Uhr, im Tenniszentrum Hilden Ost gefeiert wird. Es wir Speisen und Getränke sowie rote Rosen für alle teilnehmenden Damen geben.

Der Literaturabend „Internationaler literarischer Salon“ wird in diesem Jahr ausfallen, da die Flüchtlinge mit den Geldern unterstützt werden. Trotzdem organisiert der Verein am 18. März in Eigenregie eine Lesung in der Cafeteria des Bürgerhauses Hilden. Ab 17 Uhr liest Kinderbuchautorin Petra Bork ihre Kindergeschichten für das Hildener Publikum.

Weiterhin wird der Literaturabend „Internationaler lyrischer Herbst“ am 15. Oktober ab 19 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Hilden und VS NRW vorbereitet, wobei internationale Autoren ihre Werke zweisprachig vorstellen werden.

Zum Jahresende folgt am 3. Dezember der Weihnachtsfeier in gesellige Runde mit Speisen, Getränken und Kegeln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.