CDU Hünxe will „mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung”

Anzeige
In einem Presseartikel informiert Dr. Michael Wefelnberg, Fraktionsvorsitzender der CDU Hünxe, über einen auf den Weg gebrachten Antrag zur Einführung des RAL­Gütezeichens „mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung” für die nächste Sitzung des Haupt­ und
Finanzausschusses (HFA).

Dieses Zertifizierungsverfahren beschreibt eine Arbeitsweise der Verwaltung, bei der die Anliegen mittelständischer Unternehmen zügig bearbeitet werden. Dazu müssen Unternehmen bereits auf der Internetseite der Gemeinde einen festen Ansprechpartner genannt und mit diesem auch über dieses Medium kommunizieren können. Weitere wichtige Punkte sind die zügige Bearbeitung von Anträgen, die zeitnahe Reaktion auf Mails und schriftliche Eingaben, die pünktliche Bezahlung von Rechnungen sowie ein Lotse für Existenzgründer, der zusammen mit dem Kreis entwickelt werden könnte. „Die mittelständischen Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Sie stellen die meisten Arbeits­ und Ausbildungsplätze und leisten durch ihre Gewerbesteuerzahlungen einen maßgeblichen Beitrag zur Stabilisierung unserer Gemeindefinanzen. Daher sollten es in unserem gemeinsamen Interesse liegen, sich intensiv und transparent um diese Unternehmen zu kümmern”, begründet der Fraktionsvorsitzende den Antrag. „Die Verwaltung”, so Wefelnberg „hat hier in der Vergangenheit sicherlich gute Arbeit geleistet, sonst hätten wir nicht diese Gewerbesteuereinnahmen. Dennoch halten wir es jetzt mit dem Wechsel an der Verwaltungsspitze und der vom neuen Bürgermeisten versprochenen Verwaltungsreform für geboten, in diesem Bereich Pflöcke einzuschlagen, um Hünxe auch nach außen als mittelstandsfreundliche Kommune darstellen zu können.”
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.