Hünxe - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Weitere sechs Menschen verstorben / Stand der Infektionsfälle mit Coronavirus (Covid-19)
Wert stagniert in der Region: die 7-Tage-Inzidenz liegt im Kreis Wesel bei 46,5

Im Kreis Wesel sind sechs weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Es handelt sich hierbei um eine 85-jährige Frau aus Kamp-Lintfort, zwei Frauen aus Neukirchen-Vluyn (86 und 84 Jahre alt), eine 70-jährige Frau aus Rheinberg, einen 90-jährigen Mann aus Voerde und einen 75-jährigen Mann aus Wesel. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 217. Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch...

  • Wesel
  • 04.03.21
In der Gebäudereinigung arbeiten viele Frauen mit 450-Euro-Verträgen. In der Krise sind sie kaum
geschützt, kritisiert die IG BAU.

Frauentag am 8. März / IG BAU kritisiert „Karrierefalle Minijob“
"Frauen im Kreis Wesel sind besonders stark von den Folgen der Pandemie betroffen!"

Sie kümmern sich stärker um Haushalt und Kinder, haben niedrigere Einkommen und müssen häufiger um ihren Job fürchten: Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März hat die Gewerkschaft IG BAU vor einem Rückschritt bei der Gleichberechtigung in Folge der Corona-Pandemie im Kreis Wesel gewarnt. „Insbesondere Minijobs werden in der Krise zunehmend zur Karrierefalle“, kritisiert Bezirksvorsitzende Karina Pfau. Nach Angaben der Arbeitsagentur sind aktuell 60 Prozent der insgesamt rund 44.600...

  • Wesel
  • 04.03.21

Stärkung der Bürgerbeteiligung in Hünxe - „Bürgerausschuss“ bietet Plattform für Anregungen, Ideen und Beschwerden

In der ersten Sitzung des neu gewählten Hünxer Gemeinderats im November 2020 haben SPD, CDU, Grüne, EBH und FDP einstimmig die Einrichtung eines Ausschusses für Bürgerangelegenheiten beschlossen. Damit der neue Ausschuss seine Arbeit aufnehmen kann, soll in der Ratssitzung am 04. März mit der Erweiterung der gemeindlichen Zuständigkeitsordnung auch die formale Grundlage geschaffen werden. „Wir schaffen damit eine Plattform für eine stärkere Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Hier können...

  • Hünxe
  • 03.03.21
Der Voerder Stadtverordnete Jörg Schmitz (Die Linke) möchte einen Hilfsfonds für Voerder Vereine. Insgesamt 6.000 Euro sollen im laufenden Jahr für Vereine bereitgestellt werden, denen coronabedingt Einnahmen verloren gehen.

Voerder Stadtverordnete Jörg Schmitz (Die Linke) möchte einen Hilfsfonds für Voerder Vereine
Vereinen durch die Corona-Krise helfen

Der Voerder Stadtverordnete Jörg Schmitz (Die Linke) möchte einen Hilfsfonds für Voerder Vereine. Insgesamt 6.000 Euro sollen im laufenden Jahr für Vereine bereitgestellt werden, denen coronabedingt Einnahmen verloren gehen. „Vereine leben ja auch von den Einnahmen aus Sommerfesten, Weihnachtsfeiern und anderen Aktivitäten, die 2020 und nun auch 2021 nicht durchführbar oder gar nicht planbar sind“, so Jörg Schmitz. Viele Kosten würden hingegen weiterlaufen, hinzu kämen Kosten für zusätzliche...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 03.03.21

Update - Stand der Infektionsfälle mit Covid-19: 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel bei 46,5
Es bleibt brisant: Infektionsquote in der Region macht keinen deutlichen Schritt auf 40er-Marke zu

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Es handelt sich hierbei um zwei Frauen aus Dinslaken (72 und 85 Jahre). Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 211. Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 11.778, Stand 03.03.2021, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 02.03.2021, 12...

  • Wesel
  • 03.03.21
Noch gibt die Stadt Dinslaken das Glockenspiel nicht gänzlich verloren.

Dinslaken könnte altes Glockenspiel nach originalem Vorbild wiederherstellen lassen und anderswo anbringen
Gespräche gehen weiter

Trotz intensiver Bemühungen der Dinslakener Bürgermeisterin Michaela Eislöffel und ihres Amtsvorgängers sind die Gespräche mit der Lebenshilfe zur Wiederherstellung des Glockenspiels gescheitert. Ein abschließendes Gespräch mit der Lebenshilfe hat zu keinem Ergebnis geführt. „Wir mussten feststellen, dass die Lebenshilfe, der das Glockenspiel des Stammenhauses zuletzt gehörte, keinen Beitrag zur Neuschaffung leisten wird und sich auch nicht bereit gezeigt hat, die Öffentlichkeit über diese...

  • Dinslaken
  • 03.03.21

Angezettelt - Warum CDU und Stadtmarketingverein ihre Position überdenken sollten.
Ein Neutor-Frischemarkt auf Teufel komm raus? Aber nicht am Samstagnachmittag!

Heinz Wansing bleibt stur: Der Fraktionschef der Dinslakener CDU wischt die Argumente der Gegner eines samstäglichen Frischemarkts am Neutorplatz vom Tisch und pocht auf seinen vom Stadtmarketingverein unterstützten Plan. Die Qualität soll's bringen: keine Textilwaren, kein Schmuck - stattdessen ein gehobenes Speisenangebot mit angeflanschter Unterhaltung. Wunsch und Ziel, für mehr Belebung an diesem markanten Ort zu sorgen, sind grundsätzlich richtig. Aber ein Frischemarkt mit herbeigeredeter...

  • Dinslaken
  • 02.03.21
  • 2
IHK-Präsident Burkhard Landers.

IHK fordert ganzheitliches statt branchenbezogenes Konzept
Burkhard Landers zu Vorschlägen der Bund-Länder-Konferenz: "Öffnungsschritte sind unzureichend"

Ein Entwurf der Beschlussvorlage für die morgigen Bund-Länder-Beratungen liegt auf dem Tisch. Der Niederrheinischen IHK gehen die Vorschläge nicht weit genug. IHK-Präsident Burkhard Landers wünscht sich mehr Mut und eine weitergehende Öffnungsstrategie für das Treffen zwischen der Kanzlerin und den Ministerpräsidentinnen und –präsidenten. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum Buchhandlungen und Gartenmärkte öffnen dürfen, aber Musikgeschäfte und Möbelmärkte nicht. Wir brauchen einen...

  • Wesel
  • 02.03.21
2 Bilder

CDU-Mittelstandsvereinigung fordert sofortige Abmilderung des Lockdowns
Nach Wochen der Einsamkeit "brauchen die Menschen wieder Zuversicht und positive Begegnungen“

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Kreis Wesel fordert die Öffnung des wirtschaftlichen und kulturellen Lebens ab Anfang März im Kreis Wesel. Der Mittelstand in unserem Kreis leidet zwar überwiegend still. Doch bevor viele unserer kleinen und mittleren Betriebe endgültig vom Markt verschwunden sind, bedarf es eines entschlossenen Öffnungskurses der Politik. Nur so bekommt unser Mittelstand die Chance, die Krise selbstständig zu überstehen. „Nachdem die Impfung der gefährdeten Gruppen weit...

  • Wesel
  • 01.03.21
  • 1
Rainer Keller fordert gemeinsam mit seinen vier Chefgenossen die schnelle Nutzung der Luca-App.
3 Bilder

SPD-Quintett fordert baldigen Einsatz der Luca-App zur Corona-Nachverfolgung
"Mit der Zettelwirtschaft muss es deshalb bei der schrittweisen Rückkehr zur Normalität vorbei sei.“

Die App Luca zur Nachverfolgung von Kontakten muss schnellstmöglich Standard werden im Kreis Wesel. Das fordern die drei SPD-Landtagsabgeordneten für den Kreis Wesel René Schneider, Ibrahim Yetim und Stefan Zimkeit gemeinsam mit den beiden Bundestagskandidaten Rainer Keller und Jan Dieren. „Die für Unternehmen und Nutzer kostenlose App digitalisiert die Kontaktnachverfolgung und macht die Übermittlung ans Gesundheitsamt schnell und sicher“, resümieren die SPD-Politiker. Datenschutzrechtlich...

  • Wesel
  • 01.03.21
  • 5
Am Sonntag, 7. März, um 11 Uhr trifft sich die Junge Union Dinslaken (JU) zu einem digitalen Meeting über den Online-Dienst Zoom. Dabei steht das Thema „Schule in Zeiten von Corona“ auf der Agenda.

Junge Union Dinslaken lädt zum digitalen Austausch ein
Schule in Zeiten von Corona

Am Sonntag, 7. März, um 11 Uhr trifft sich die Junge Union Dinslaken (JU) zu einem digitalen Meeting über den Online-Dienst Zoom. Dabei steht das Thema „Schule in Zeiten von Corona“ auf der Agenda. „Außerdem haben wir das Mensaessen und den Zustand der sanitären Einrichtungen als Problemfelder an den Dinslakener Schulen als Ergebnisse unserer Umfrage identifiziert. Im Hinblick auf die perspektivische Schulöffnung wollen wir diese Felder mit den direkt Betroffenen beleuchten.“, erklärt...

  • Dinslaken
  • 01.03.21
Das Online-Marktplatzgespräch findet als Videokonferenz über das Programm „Zoom“ statt.

„Trotz Corona wollen wir den kurzen Draht zu den Menschen“
SPD lädt zu Online-Marktplatzgespräch und Telefonsprechstunde ein

Aufgrund des Lockdowns können die Hünxer Sozialdemokraten ihre monatlichen Marktplatzgespräche in Bruckhausen, Drevenack und Hünxe derzeit nicht anbieten. Daher laden sie zu den ersten Online-Marktplatzgesprächen und zur Telefonsprechstunde am Montag, 1.März, ab 17 Uhr, ein. Ganz bequem können sich die Bürger der Gemeinde Hünxe per Videochat (einfach über www.spd-huenxe.de/talk) mit Jan Scholte-Reh (stellvertretender Bürgermeister), Horst Meyer (SPD-Fraktionschef im Gemeinderat) und weiteren...

  • Hünxe
  • 27.02.21
2 Bilder

Jäger als „Arschlöcher“ tituliert - KJS Wesel kritisiert die Inhalte der kursierenden Aufkleber
"Emotional geladene Beleidigungen bringen uns nicht weiter, das gilt für alle Seiten."

"Jäger sind es gewohnt, dass man sich kritisch mit ihrem Tun auseinandersetzt. Jeder darf dazu seine Meinung haben und äußern, wir leben Gott sei Dank in einem freien Land. Leider beobachten wir immer häufiger Grenzüberschreitungen, sei es durch Beleidigungen in sozialen Netzwerken oder aber auch an Beschädigungen von jagdlichen Einrichtungen." Mit diesen Worten leitet die Kreisjägerschaft Wesel (KJS) eine aktuelle  Pressemitteilung ein. Der Auslöser sind anonyme Aktivitäten, die das Wirken der...

  • Wesel
  • 27.02.21
Die GRÜNEN im Kreis Wesel haben eine digitale Podiumsdiskussion mit mehreren Fachexpert*innen organisiert. Die Veranstaltung wird am 6.3. ab 19:00 Uhr live auf YouTube gestreamt: https://www.youtube.com/watch?v=xbFFE_ZfsiM

Podiumsdiskussion
Digitale Veranstaltung zum Wolf am Niederrhein, 6.3.

Der GRÜNE Kreisverband Wesel veranstaltet am 06.03.2021 um 19.00 Uhr eine digitale Veranstaltung zum Thema “Der Wolf am Niederrhein”, die Live auf YouTube gestreamt werden wird. Gäste sind der Deichgräf und Landwirt Ingo Hülser, Günther Rinke für die BUND Kreisgruppe Wesel, Mike Dünow als Schäfer mit den meisten Schafsrissen in der Region, Peter Malzbender für den NABU Kreisgruppe Wesel, Sven Zwirner als Experte für Sicherungsmaßnahmen und Wolfsabwehr von der Fa. Patura sowie Dr. Matthias...

  • Dinslaken
  • 27.02.21
In der Ratssitzung am 04. März 2021 soll der Haushalt 2021 beschlossen werden.

Über die Hünxer Finanzen, Corona, Infrastruktur, Ortsmitte Hünxe und mehr
SPD-Fraktion Hünxe: "Wichtiges Signal in der Krise: Wir investieren und schaffen Werte!"

„Vor uns liegt ein steiniger Weg, aber wir werden durch die Krise kommen und die wesentlichen Investitionsprojekte ohne Steuererhöhungen stemmen. Doch mehr denn je müssen wir auf Sicht fahren und klug haushalten. Ausgaben müssen hinsichtlich ihrer Notwendigkeit und ihren nachhaltigen Mehrwert abgewogen werden“, bewertet der SPD-Fraktionschef Horst Meyer den vom Kämmerer Michael Häsel vorgelegten Haushaltsplanentwurf 2021 nach der Online-Klausurtagung der SPD-Fraktion im Hünxer Rat. Die...

  • Hünxe
  • 26.02.21
Derzeit können keine Gespräche auf den Marktplätzen in der Gemeinde Hünxe stattfinden; deswegen laden die Sozialdemokraten zu ihrem 1. Online-Marktplatzgespräch.

SPD lädt zu Online-Marktplatzgespräch und Telefonsprechstunde ein
„Trotz Corona wollen wir den kurzen Draht zu den Menschen“

Aufgrund des Lockdowns können die Hünxer Sozialdemokraten ihre monatlichen Marktplatzgespräche in Bruckhausen, Drevenack und Hünxe derzeit nicht anbieten. Doch nun machen sie aus der Not eine Tugend und laden daher zu den ersten Online-Marktplatzgesprächen und zur Telefonsprechstunde am Montag, 01. März 2021, ab 17 Uhr, ein. Ganz bequem können sich Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hünxe per Videochat (einfach über www.spd-huenxe.de/talk) mit Jan Scholte-Reh (stellvertretender Bürgermeister),...

  • Hünxe
  • 26.02.21

Kreis Wesel möchte zusätzlich gewonnenen BioNTech-Impfstoff schnellstmöglich verimpfen
Lars Rentmeister: „Die vom Land (...) bereitgestellte Impfstoffmenge ändert sich dadurch nicht!"

In den vergangenen Wochen ist es den Pharmazeuten im Impfzentrum des Kreises Wesel in rund 60 Prozent der Fälle gelungen, sieben statt sechs Impfstoffdosen aus einem Vial BioNTech-Impfstoff zu ziehen. Dadurch sind Rücklagen vollständiger Impfstoff-Vials entstanden, die dem Kreis Wesel nun zusätzlich zur Verimpfung zur Verfügung stehen, aber bislang noch nicht verimpft wurden. Zur Erklärung: Der Krisenstab des Kreises Wesel hat eine Liste mit Personen aus Berufsgruppen der höchsten Priorität...

  • Wesel
  • 26.02.21

Zeelink-Gegner fordern Boykott der Zeelink-„Feier“
Initiative sendet Offenen Brief an die Ratsfraktionen in Voerde und Hünxe

Die Initiative gegen die Zeelink-Pipeline hat in einem Offenen Brief die Ratsfraktionen in Voerde und Hünxe aufgefordert, keine Vertreter aus Politik und Verwaltung zu der geplanten Eröffnung der Gasleitung zu entsenden. Es gebe, so Rainer Rehbein als einer der Sprecher der Pipeline-Gegner, „keinen Grund zum Feiern“. Dass die Leitung „aus Kostengründen bewusst an eng besiedelten Wohngebieten entlang gebaut wurde und damit viele Hundert Bürgerinnen und Bürger in beiden Kommunen gefährde, sei ein...

  • Hünxe-Drevenack
  • 26.02.21

Telefonbetrüger im Kreis Wesel aktiv- Schwerpunkt in Hünxe
Ältere Menschen fielen nicht auf die Tricks herein

Laut Polizeibericht hatten Telefonbetrüger am Dienstag, den 23. Februar 2021 wieder einmal den rechtsrheinischen Teil des Kreisgebietes im Visier. Die Polizei zählte 17 Strafanzeigen, dabei lag der Schwerpunkt in Hünxe mit 13 Straftaten. Das Spektrum der Versuche reichte von "Falschen Polizeibeamten", die Wertgegenstände in Verwahrung nehmen wollten, bis zu "Schockanrufen", in denen von der Corona-Behandlung eines Angehörigen berichtet und für ein "Spezialmedikament" Geld gefordert wurde. Nach...

  • Hünxe
  • 24.02.21
  • 1
Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel ist weiterhin in der Kritik wegen persönlicher Referentin.

Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel weiterhin in der Kritik wegen persönlicher Referentin
Längst kein Wunsch

Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel geriet kürzlich in Kritik, nachdem bekannt wurde, dass Kerstin Lammert, vielen besser bekannt als Frau Sierp vom Frauen-Duo "Thekentratsch", eine halbe Stelle als persönliche Referentin bekommen soll (wir berichteten). „Vetternwirtschaft“, „Kungelei“ oder „Wahlgeschenke verteilen" war im sozialen Netzwerk zu lesen. Und auch die Fraktionen zeigten sich wenig begeistert von diesem Wunsch. Der zu diesem Zeitpunkt offenbar schon längst kein Wunsch mehr...

  • Dinslaken
  • 23.02.21
  • 1

Update nach dem Wochenende - Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Coronavirus (Covid-19)
Im Kreis Wesel bleibt Positiv-Trend noch erhalten: Inzidenz liegt bei 47,8 (Abweichungen möglich)

Auf den ersten Blick wirken die Zahlen recht harmlos: In der Region am unteren Niederrhein scheinen sich die Neuinfektionen nicht in dem besorniserregenden Maße zu entwickeln, wie es im Bundesdurchschnitt der Fall ist. Mit Nachkorrekturen aufgrund der bekannten Wochenend-Lücken muss allerdings gerechnet werden. Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 11.484, Stand 22.02.2021, 12 Uhr. Zum...

  • Wesel
  • 22.02.21
2 Bilder

Noch Geduld gefordert in Sachen Glasfaserausbau in Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck
Noch kein schnelles Netz im Außenbereich in Sicht: Antrag befindet sich nach wie vor in der Prüfung

 Voller Ungeduld warten nicht nur die Bürger in Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck auf den Beginn des Glasfaserausbaus in den Außenbereichen. "Auch die Verwaltungsspitzen der drei Kommunen warten sehnlichst auf den finalen Förderbescheid von Bund und Land", heißt es in einer aktuellen Pressemittteilung. Darin wird erinnert: Der Fördergeber hatte den Bescheid bereits für Dezember in Aussicht gestellt, doch die wöchentlichen Nachfragen ergaben bisher nur, dass sich der Antrag nach wie vor in der...

  • Hamminkeln
  • 19.02.21
  • 1

Kreis-Linke kritisiert das Impfgeschehen im Kreis Wesel / Forderung: Impfungen müssen dezentralisiert werden
Wagner: "Odyssee zum Weseler Impfzentrum" muss einem vernünftigen Konzept weichen

DIE LINKE im Kreistag Wesel hält eine Dezentralisierung der Impfungen gegen das SARSCoV-2-Virus für notwendig und hat einen entsprechenden Antrag in den Kreistag eingebracht. In allen Städten des Kreises sollen demnach Impfstraßen als Filialen des Impfzentrums eingerichtet werden, in den kleineren Gemeinden sollen mobile Impfteams eingesetzt werden. Zudem sollen Impfungen durch Hausärzt*innen früher als geplant stattfinden können. Die Partei macht sowohl der Kreisverwaltung als auch Landrat...

  • Wesel
  • 18.02.21
  • 1

Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Corinavirus: 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel bei 47,2
Gute Nachrichten für die Region: Covid-19-Ansteckungsquote sinkt unter die Fünfzigermarke

Im Kreis Wesel sind sieben weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Hierbei handelt es sich um eine 81-jährige Frau aus Alpen, einen 91-jährigen Mann aus Dinslaken, eine 81-jährige Frau aus Hamminkeln, einen 78-jährigen Mann aus Kamp-Lintfort, einen 99-jährigen Mann aus Moers, einen 77-jährigen Mann aus Voerde und eine 81-jährige Frau aus Wesel. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 188. Die...

  • Wesel
  • 15.02.21
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.