Hünxe - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Voller Elan im Matsch-Bad ...
10 Bilder

Beobachtung aus dem Pferdeleben
Lebensfreude am Neujahrstag 2022

Pferde genießen ihren Freilauf Ein Spaziergang in der Rheinaue Walsum am Neujahrstag hielt ein besonderes Erlebnis für uns bereit. Von einem Pferdehof wurden einzeln acht Pferde auf die Koppel gebracht. Gleich das erste Pferd warf sich sofort in die Matsche auf der Koppel und suhlte sich. Das wiederholte es mehrere Male. Das nächste Pferd bescherte uns die gleiche Prozedur. Wir staunten. Das hatten wir noch nie gesehen. Die Betreuerin erzählte uns, dass die Pferde dieses Verhalten sehr häufig...

  • Dinslaken
  • 04.01.22
  • 33
  • 12
2 Bilder

Geflügelpest in Hamminkeln
Erste Entwarnung, Aufstallpflicht bleibt aber bestehen

Wegen des Ausbruchs der Geflügelpest in einer Geflügelhaltung in Hamminkeln-Dingden hatte die Kreisverwaltung am Samstag, 11. Dezember 2021, eine Sperrzone um den betroffenen Betrieb eingerichtet, die sich aus einer inneren Schutzzone und einer äußeren Überwachungszone zusammensetzt. Alle rund 70 bekannten Geflügel haltenden Betriebe in der Schutzzone wurden zwischenzeitlich durch den amtstierärzlichen Dienst kontrolliert. Neben der klinischen Untersuchung wurden bei Wassergeflügel auch...

  • Wesel
  • 03.01.22
3 Bilder

Der neue NABU-Kalender 2022
Last minute-Geschenkidee für Weihnachten

13 beeindruckende Naturfotos schmücken den neuen, großformatigen NABU-Niederrhein-Natur-Kalender 2022 (Format: zirka 33 x 44 cm). Der große NABU-Naturkalender hat faszinierende Landschaftsbilder und Tiermotive eingefangen. Das Januar-Motiv zeigt verschneite Kopfeschen in der Mommniederung bei Voerde. Ein anderes Wintermotiv ist ein malerischer Sonnenaufgang auf der Rheinischen Wardt bei Wesel-Flüren. Balzende Austernfischer, eine imposante Flugstudie der Rostgans, ein flüchtiger Fuchs, ein...

  • Wesel
  • 18.12.21
  • 1
  • 1
5 Bilder

NABU: Baumpflanzaktion in der Mommbach-Niederung
Neue Bäume für die Streuobstwiese

Bäume sind für viele Tiere und Insekten eine wichtige Nahrungsquelle und ein vielfältiger Lebensraum. Im Zuge des Projekts "Zukunftsbäume für die Streuobstwiese" wurden gestern neue Apfelbäume auf der Streuobstwiese in Löhnen gepflanzt. Organisiert wurde die Baumpflanzaktion von den NABU-Kindergruppen in Kooperation mit der Bürgerstiftung Bäuerliches Kulturland Mommbach-Niederung und der Naturschutzstiftung Niederrhein. Durch die Spende der Bürgerstiftung und der Naturschutzstiftung Niederrhein...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 17.12.21
3 Bilder

Ernster Verdacht auf Geflügelpest in Dingden
Gesamtbestand zwangsläufig getötet / Aufstallungspflicht gilt für alle Geflügelhalter im Kreis Wesel

Im Kreis Wesel gibt es einen ernsten Verdacht auf einen Ausbruch von Geflügelpest bei Hausgeflügel. Das Influenzavirus vom Typ H5 wurde in einem Geflügelbetrieb in Hamminkeln-Dingden festgestellt. Der betroffene Betrieb wurde bereits durch das Veterinäramt des Kreises Wesel gesperrt. Die Kreisverwaltung teilt dazu mit: Als Maßnahme der Tierseuchenbekämpfung mussten alle rund 3.200 Tiere des Betriebs am Wochenende vorsorglich getötet und fachgerecht entsorgt werden. Die Ställe werden gereinigt...

  • Wesel
  • 13.12.21
Die Strippenzieher eines schnuckeligen Ortes am Scheideweg zwischen Hamminkeln und Wesel: Der Stiftungsvorstand des Arboretums Grenzenlust, kurz vor dem 20-jährigen Geburtstag (von links): Jochen Runte, Christa Hartmann, Bernhard Luyken und Gerd Hüsken. Auf dem Bild fehlt Karin Korn.
6 Bilder

20 Jahre Stiftung Gut Grenzenlust
Zwei Arboretums-Jahrzehnte in festem Glauben an Natur, Ruhe und Nachhaltigkeit

Es war einmal ein Arboretum. Ein Was? - so werden Sie vielleicht fragen. Hier kommt die Antwort: Ein Areal, das mit viel Herz und Verstand angelegt wurde und gepflegt wird. Für Bäume und so, weil "Arbor" ist Lateinisch und bedeutet Baum. Allerdings gibt's zum Arboretum Grenzenlust (an der Grenze zwischen Hamminkeln und Wesel) einiges mehr zu berichten. Zum Beispiel, dass es von einer Stiftung betrieben wird. Und die feiert Anfang Dezember bereits ihr 20-jähriges Bestehen! Grund genug für den...

  • Hamminkeln
  • 30.11.21
  • 1
Das freundliche Team vom Schulte-Drevenackshof freut sich auf alle Besucher, die G2-Regeln und Maskenpflicht beachten.
3 Bilder

Gute Nachrichten vom Schulte-Drevenacks Hof
Weihnachtsbaumverkauf startet am ersten Advents-Wochenende

Mögen auch viele Dinge in China feststecken, im Cyberspace verschollen oder nicht lieferbar sein - Folgendes ist sicher: Die beliebten Weihnachtsbäume am Schulte-Drevenackshof sind (frisch aus dem Wald) da und warten auf ihre Käufer, die (wie man hört) bereits mit den Hufen scharren. "Es gibt viele Bäume und sie sehen super aus!", meint Hof-Chef Dirk Buchmann. Der nasse und verregnete Sommer habe den Bäumen gutgetan, die Äste seien voller Nadeln und "haben eine wunderschöne dunkelgrüne Farbe"....

  • Hünxe-Drevenack
  • 24.11.21

Wolfs-u. Weidetierschutz um jeden Preis
Wölfe und die öffentliche Wahrnehmung

Ich habe heute Nachmittag im Radio einen Beitrag zum Thema Wolf im Raum Bottrop Kirchhellen und Hünxe gehört. Daran hat mich ... ja doch, man kann sagen ... geärgert: wieder einmal kam neben dem Moderator nur eine NABU Expertin zu Wort. Sie erklärte erneut das Verhalten von Wölfen und gab gute Ratschläge zum Verhalten bei einer Begegnung mit Wildtieren wie Wölfen, Wildschweinen oder Waschbären. Und der Moderator wiederholte willig das Gesagte. Soweit so gut. Wildschweine und Wölfe zu...

  • Bottrop
  • 14.11.21
  • 6
  • 4
2 Bilder

Teilsperrung für Gesamtverkehr: Alte Raesfelder Str. (zwischen Otto-Pankok-Weg und "Bauernschott")
Aus Sicherheitsgründen: Teile abgestorbener Bäume drohen, auf die Straße zu fallen

Am Montag, 15. November, ab zirka 9:30 Uhr muss aus Sicherheitsgründen ein Teilabschnitt der Alten Raesfelder Straße zwischen dem Otto-Pankok-Weg und der Straße "Am Bauernschott" für den Gesamtverkehr gesperrt werden. Mehrere große abgestorbene Bäume drohen in Teilen auf den Straßenbereich zu stürzen. In Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde hat die Gemeinde Hünxe jetzt die aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht die zwingend erforderliche Beseitigung der Gefahrenbäume beauftragt. 6...

  • Hünxe-Drevenack
  • 12.11.21
Die Baumpaten nehmen einen von vier verschiedenen Obstbäumen entgegen – Apfel-, Birnen-, Kirsch- und Pflaumenbäume.Foto: Hans Braxmeier (Pixabay)

Voerde: 61 Baumpaten erhalten RVR-Klimabäume
Ein Baum zum Mitnehmen

Unter dem Motto „Du hast das Grundstück, wir haben den Baum!“ können 61 Voerder Baumpaten ihren RVR-Klimabaum am Freitag, 12. November, zwischen 15 und 18 Uhr am Baubetriebshof abholen. Die Paten werden zusätzlich per E-Mail über ihren Abholtermin informiert. Ursprünglich sollte die Abholaktion am Samstag, 30. Oktober, stattfinden. Dieser Termin musste allerdings aufgrund von Lieferschwierigkeiten kurzfristig abgesagt werden. Im gesamten Ruhrgebiet haben 42 Kommunen in Kooperation mit dem...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 10.11.21
Über die eingebettete Karte im EGLV-Mängelmelder können Bürgerinnen und Bürger direkt sehen, in welchen Gebieten bereits Hinweise bei Emschergenossenschaft und Lippeverband eingegangen sind. Die unterschiedlichen Symbole stehen dabei für die verschiedenen Beschwerdekategorien, die im System hinterlegt sind. Neue Meldungen erhalten zunächst einen gelben Marker – wenn die Bearbeitung beendet ist, wechselt die Farbe zu grün. Mit einem Klick auf das Symbol erhalten die Nutzenden weitere Informationen zum jeweiligen Sachverhalt.

Neuer Mängelmelder für Emscher und Lippe
Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger können Hinweise direkt an Wasserverbände übermitteln

Ab sofort bieten die Regionen-Entwickler ein neues digitales Mängelmelder-System an: Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger können künftig Hinweise, aber auch Beschwerden, neben den bekannten Kommunikationswegen direkt online über den neuen Mängelmelder an Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) übermitteln. Erreichbar ist der EGLV-Mängelmelder im Internet unter www.eglv.de/hinweis oder über die bekannte Mängelmelder-App. Auf beiden Plattformen kann das Formular für ein neues Anliegen...

  • Dorsten
  • 20.10.21
3 Bilder

Aktuelle Pressemitteilungen der Kreisjägerschaft Wesel
Jagdschein, Hubertusmesse und Wildwechsel

Die Kreisjägerschaft Wesel bietet einen Info – Abend für alle an, die sich für den Erwerb eines Jagdscheines interessieren. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 26. Oktober, um 19 Uhr in der „Gaststätte Bodden“ in Saelhysen statt (Saelhysen 57 in 47509 Rheurdt).  An diesem Termin stehen Ausbildungsleiter, Vertreter des Kreises Wesel sowie der Kreisjägerschaft für Fragen zur Verfügung. Dabei wird unter anderem erklärt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, welche Fächer unterrichtet...

  • Wesel
  • 18.10.21
Bei solchen Hinweisen sollte man stets bremsbereit seit und besonnen fahren.

DJV gibt Tipps, wie Verkehrsteilnehmer sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen.
Achtung! Rehe, Wildschweine und Hirsche sind jetzt vermehrt unterwegs!

Plötzlicher Nebel, früh einsetzende Dunkelheit, Blätter auf regennassem Asphalt: Im Herbst lauern mehr Risiken im Straßenverkehr. Hinzu kommen Wildtiere, die auf ihrer Suche nach einem Winterquartier Autofahrern in die Quere kommen. In den Monaten Oktober und November passieren deshalb überdurchschnittlich viele Wildunfälle. Der Deutsche Jagdverband (DJV) gibt Tipps, wie sich Zusammenstöße vermeiden lassen und was im Ernstfall zu tun ist. Statistiken aus dem Tierfund-Kataster...

  • Wesel
  • 12.10.21
2 Bilder

Gehölzschnittsammlung in der Gemeinde Hünxe am 25. Oktober
Abfuhr anmelden bis spätestens 15. Oktober!

Am Montag, 25. Oktober, indet die diesjährige Gehölzschnittsammlung in der Gemeinde Hünxe statt. Baum- und Strauchschnitt bis zu 10 Zentimetern Dicke und maximal 2 Metern Länge kann nach vorheriger Anmeldung (bis 10 Tage vor dem Termin spätestens bis 15. Oktober) um 6 Uhr bereitgelegt werden. Die Verwaltung erklärt vorab: Das Schnittgut muss gebündelt werden und darf eine Menge von 2 Kubikmeters nicht überschreiten. Es wird eine Lenkungsgebühr in Höhe von 10 Euro erhoben. Die Anmeldung erfolgt...

  • Hünxe
  • 11.10.21
Überfliegende Blässgänse - Die "Standard-Wintergans" am Niederrhein
2 Bilder

Gänse und mehr
Es ist Zugzeit!

Manches bleibt auch von Corona weitgehend unberührt. Dazu gehört das saisonale Auf und Ab der Natur, dem sich die Phänologie widmet, die “Lehre der Erscheinungen”. Eine der auffälligsten solchen Erscheinung am Niederrhein sind die großen Gänseschwärme, die mit dem einsetzenden Herbst bei uns einfallen. In den vergangenen Tagen konnten Ornithologen im Kreis Wesel bereits zahlreiche dieser nordischen Gäste in der Rheinaue beobachten. Dabei haben neben der “normalen” Blässgans auch die...

  • Wesel
  • 11.10.21
  • 2
Ein Teil des Geweihs.

Polizei gibt Warnhinweise: was nach einem Wildunfall zu tun ist.
Ausgewachsener Hirsch kracht an der B70 bei Brünen in die Windschutzscheibe eines Borkeners

Glück im Unglück hatte gestern Abend ein Autofahrer aus Borken, der in Brünen unterwegs war. Ein ausgewachsener Hirsch kreuzte die Fahrbahn gegen 21.05 Uhr, landete auf der Motorhaube und krachte mit dem Geweih in die Windschutzscheibe des VW Eos. Die Polizei berichtet: Der 55-jährige Autofahrer aus Borken befuhr die Weseler Straße (Bundesstraße 70) in Fahrtrichtung Wesel. Auf gerader Fahrbahn sprang der Hirsch unvermittelt auf die Fahrbahn und es kam zu einer Kollision. Durch den Aufprall...

  • Hamminkeln
  • 23.09.21
Die Besuchergruppe der Frauen Union Hünxe hatten einen lehrreichen Spaziergang.
18 Bilder

Christoph Erkens erklärte die „Neue Wildnis Dämmerwald“

Als Vorsitzende der Frauen Union Hünxe hatte ich zu einer Führung über den Erlebnispfad Dämmerwald eingeladen. Christoph Erkens vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW erklärte die „neue Wildnis Dämmerwald“. In diesem Modellprojekt wird die Natur sich selbst überlassen ohne dass der Mensch eingreift. Dabei wurde erläutert: Unter welchen Voraussetzungen entstehen neue Bäume? Welche Rolle spielt dabei totes Gehölz? Welche Tiere sind in welchem Stadium anzutreffen? Dieses und vieles mehr, wurde den...

  • Hünxe
  • 22.08.21
8 Bilder

Und das Diensthandy liegt in der tiefsten Schublade: Drei Wochen Urlaub in Gardenien
Kompromisslose Arbeitsunterbrechung - nur so ist die hochnotwendige Erholung möglich!

Auch wenn Sie's nicht glauben mögen - ich rühre mein Diensthandy im Urlaub nicht an! Und nicht nur das: Der Rechner bleibt aus, kein Internet bis einschließlich 10. September. Einzige Ausnahmen: mein Hobby "Quizduell" (damit die grauen Zellen nicht verrotten) und WhatsApp (aber rein privat!). Wär ja noch schöner, wenn man nach etlichen 50- bis 60-Stunden-Wochen endlich so etwas wie Erholung spürt - und plötzlich kommt irgendwer mit einer nervigen Frage aus der Arbeitswelt um die Ecke, deren...

  • Wesel
  • 19.08.21
  • 3
Matthias Moser (Voerde)
5 Bilder

In unserer Interview-Reihe zur Bundestagswahl / Kandidat im Wahlbezirk 113 (Wesel 1)
Matthias Moser (dieBasis): " Zuhören, was den Menschen auf der Seele liegt!"

In unserer Reihe mit Kandidaten-Interviews im Vorfeld der Bundestagswahl stellt sich hier Matthias Moser vor, der im Wahlbezirk 113 (Wesel 1) für dieBasis kandidiert. Das Interview dibo: Bitte stellen Sie sich unseren Lesern vor - mit den Detailinformationen, die Sie für wichtig halten. Matthias Moser: Mein Name ist Matthias Moser, ich bin 61 Jahre, verheiratet und stolzer Vater von fünf erwachsenen Kindern. Beruflich bin ich als Lehrer für Kunstgeschichte und bildende Kunst an einer...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 13.08.21
Kräuterpädagogin Jutta Becker-Ufermann Familien präsentiert die Facetten der biologischen Vielfalt der Region. Foto: Stadt Dinslaken

Drei Gästeführungen stehen im August in Dinslaken an
Kräuter, Segway und Historie

Die Sommerzeit ist angebrochen und die meisten verbringen die Zeit draußen. Damit es etwas zu erleben gibt, bietet die Stadt Dinslaken drei Gästeführungen im August an. Die Natur in reiner Vielfalt genießen – wann geht das besser als im Sommer? In der letzten Ferienwoche nimmt die staatlich zertifizierte Kräuterpädagogin Jutta Becker-Ufermann Familien mit in die Natur. Sie präsentiert am Freitag, 13. August, von 16 bis 17.30 Uhr die Facetten der biologischen Vielfalt der Region. Bei einer...

  • Dinslaken
  • 01.08.21
  • 1
  • 1
17 Bilder

Was die Rehkitzrettung Hamminkeln in diesem Sommer auf die Beine stellte
Frühmorgens, wenn's noch kühl genug ist ...

Seit etwa zwei Jahren sind am Niederrhein spezialisierte Tierschützer unterwegs: die Rehkitzretter! In Voerde etwa gründete sich eine Helfergruppe ganz neu, die Ortsgruppe Hamminkeln bewegt sich bereits auf dem Routine-Terrain.  Zwischen Mai und Juli sind die Retter unterwegs, um Rehkitze vor dem sicheren Tod zu bewahren. Das gelingt ihnen öfter als manche glauben mögen:  Waren es im Frühling 2020 noch 55 Tiere, so wuchs deren Zahl in diesem Jahr schon auf 101. "Ein sensationelles Ergebnis",...

  • Hamminkeln
  • 30.07.21
Die Natur auf vielfältige Weise erleben, zum Beispiel bei einer Rotbach-Tour mit Segways am 2. Juli. Foto: Pixabay

Dinslaken: Zwei Gästeführungen zum Thema Segway und Kräuter
Zu Fuß oder mobil durch die Natur

Dem Wegesrand sollte im Sommer besondere Beachtung geschenkt werden, denn hier wachsen die wahren Schätze der Natur. Diese können bei Gästeführungen auf vielfältige Weise (wieder-) entdeckt werden. Welche genau, dass erklärt die staatlich zertifizierte Kräuterpädagogin Jutta Becker-Ufermann, die eine Expertin auf diesem Gebiet ist. Sie präsentiert am Mittwoch, 7. Juli, um 17 Uhr die Facetten der biologischen Vielfalt der Region. Bei einer interessanten Kräuterwanderung zeigt sie, wie man die...

  • Dinslaken
  • 29.06.21
In der Gemeinde Hünxe sind vorrangig im Außenbereich flächendeckend Eichenbäume mit dem Eichenprozessionsspinner befallen.

Achtung: Eichenprozessionsspinner in Hünxe gesichtet
Zeitnahe Bekämpfung teilweise nicht mehr möglich

In der Gemeinde Hünxe sind vorrangig im Außenbereich flächendeckend Eichenbäume mit dem Eichenprozessionsspinner befallen. In den letzten Wochen erfolgte eine vorbeugende Bekämpfung an Spielplätzen, Schulen, öffentlichen Wegen und Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten, mit einem Biozid. Dort hat sich der Eichenprozessionsspinner nur in geringen Umfang entwickelt. Im Außenbereich finden sich aber viele befallene Bäume. Aufgrund der Menge der Nester ist eine zeitnahe Bekämpfung oder...

  • Hünxe
  • 11.06.21
Schön sieht es ja aus ... Vielen juckt es aber schon beim Anblick in der Nase.

Niesen und Husten wegen Heuschnupfen verunsichern Mitmenschen
Achtung: Allergikerin im Anmarsch

Kennen Sie das auch? Sie gehen durch den Supermarkt, niesen hier einmal, husten da einmal. Und werden schon von allen anderen Kunden im Laden schräg angeguckt. Kein Wunder! In Zeiten einer Pandemie sind die Menschen eben ganz besonders empfindlich. Mir ergeht es da manchmal nicht anders und schiebe auch ich meinen Einkaufswagen in einem noch größeren Bogen an der Person vorbei. Oft allerdings stellen sich Niesen und Husten als vollkommen harmlos heraus. So wie in meinem Fall. "Ich hab' doch nur...

  • Dinslaken
  • 08.06.21

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.