Iserlohn: „Stefan-Haacke-Preis“ 2017 wird vergeben

Anzeige

Der Beirat für Menschen mit Behinderung vergibt jährlich den „Stefan-Haacke-Preis“ an Personen, Einrichtungen oder Initiativen, die sich mit außergewöhnlichem Einsatz oder in besonderer Weise innovativ und nachhaltig für die Belange von Menschen mit Behinderung in Iserlohn eingesetzt haben. Mit dem Preis soll das ehrenamtliche Engagement besonders gewürdigt werden.

Im Rahmen der Jahresauftaktveranstaltung 2017 wird der Beirat den Preis bereits zum siebten Mal vergeben. Die Beiratsmitglieder rufen daher alle Iserlohnerinnen und Iserlohner auf, Vorschläge zur Vergabe des Preises einzureichen. Aus den eingegangenen Vorschlägen wird der Beirat im nichtöffentlichen Teil seiner Dezember-Sitzung einen Preisträger wählen.

Vorschläge können bis zum 9. November eingereicht werden

Folgende Angaben sind notwendig: Name und Anschrift der zu würdigenden Person, Einrichtung oder Initiative sowie eine Beschreibung und Begründung, wofür und warum der Preis vergeben werden sollte.
Vorschläge können bis zum 9. November schriftlich eingereicht werden beim Geschäftsführer des Beirates für Menschen mit Behinderung, Stephan Schefers, Rathaus II, Werner-Jacobi-Platz 12 (1.Untergeschoss, Raum U-101), oder per E-Mail an stephan.schefers@iserlohn.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.